Gemeinde Stuhr

Rollender Weihnachtsgottesdienst auch nach Corona beliebt

Lieder und Glockengeläut vom Band, der Pastor auf dem Trecker-Anhänger: Bereits zum dritten Mal rollt der Weihnachtsgottesdienst durch eine Gemeinde bei Bremen.

Robert Vetter ist Pastor der evangelischen Kirchengemeinde Stuhr und rollt am Heiligen Abend durch den Ort.

© Hauke-Christian Dittrich/dpa

Robert Vetter ist Pastor der evangelischen Kirchengemeinde Stuhr und rollt am Heiligen Abend durch den Ort.

Von dpa

Stuhr - Ein Pastor in Stuhr bei Bremen hat an Heiligabend seinen Weihnachtsgottesdienst auf dem Anhänger eines Treckers gehalten. Bereits zum drittel Mal fuhr das weihnachtlich geschmückte Gespann vier Stationen im Ort für eine jeweils etwa zwanzigminütige Andacht an. Pastor Robert Vetter las dabei die biblische Weihnachtsgeschichte und predigte kurz. Lieder und Glockengeläut kamen vom Band. Der Anhänger, eine ehemalige fahrbare Waldhütte, war als Krippe ausstaffiert.

In der Corona-Pandemie hatte der Pastor wegen der Abstandsbestimmungen die Idee mit dem Gottesdienst im Freien. Der rollende Gottesdienst erfreute sich schon in den beiden Vorjahren großer Beliebtheit. Trotz Regens und kühlen Temperaturen verbanden am Samstag viele Menschen einen Spaziergang mit dem Gottesdienst. Kinder und Konfirmanden waren unter den Besuchern, manche hatte Klappstühle mitgebracht.

Bereits zum drittel Mal gibt es in Stuhr einen rollenden Weihnachtsgottesdienst.

© Hauke-Christian Dittrich/dpa

Bereits zum drittel Mal gibt es in Stuhr einen rollenden Weihnachtsgottesdienst.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Dezember 2022, 18:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen