Baden-Württemberg

Scholz erschüttert über Tod eines Polizisten in Mannheim

Bundeskanzler Olaf Scholz hat seine Bestürzung über den Tod eines Polizisten nach einer Messerattacke in Mannheim zum Ausdruck gebracht. So hat sich der SPD-Politiker auf X (früher Twitter) zu Wort gemeldet.

Olaf Scholz hat seine Bestürzung über den Tod eines Polizisten nach einer Messerattacke  zum Ausdruck gebracht.

© dpa/Kay Nietfeld

Olaf Scholz hat seine Bestürzung über den Tod eines Polizisten nach einer Messerattacke zum Ausdruck gebracht.

Von red/dpa

Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich erschüttert über den Tod eines Polizisten infolge eines Messerangriffs in Mannheim geäußert. „Es bestürzt mich zutiefst, dass der mutige Polizeibeamte nach dem furchtbaren Angriff in Mannheim seinen schweren Verletzungen erlegen ist“, schrieb der SPD-Politiker am Sonntagabend auf der Plattform X. „Sein Einsatz für die Sicherheit von uns allen verdient allerhöchste Anerkennung. Ich bin in diesen bitteren Stunden in Gedanken bei seiner Familie und bei allen, die um ihn trauern“, fügte Scholz hinzu.

Der Polizist war am Freitag bei einem Messerangriff auf dem Mannheimer Marktplatz attackiert worden. Er erlag seinen Verletzungen am Sonntagnachmittag. Das teilten die Staatsanwaltschaft Karlsruhe, das Polizeipräsidium Mannheim und das Landeskriminalamt mit. Der Angreifer habe dem 29 Jahre alten Beamten mehrmals in den Kopfbereich gestochen. Das Motiv des 25-jährigen Täters ist indes noch immer unklar. Bisher war der Mann, der in Afghanistan geboren wurde, aber 2014 als Jugendlicher nach Deutschland kam, nicht vernehmungsfähig - er war in den Minuten nach der Attacke ebenfalls verletzt worden.

Tod des jungen Polizisten berühre auch Christian Lindner sehr

Bundesinnenministerin Nancy Faeser erklärte, der Tod des Polizisten mache sie „unendlich traurig“. „Er war mutig eingeschritten, um Leben zu retten. Er ist im Dienst für unsere Sicherheit gestorben“, betonte die SPD-Politikerin. Sie zollte allen Polizistinnen und Polizisten, die tagtäglich für die Sicherheit der Menschen sorgen, ihre Anerkennung. „Diese Tat zeigt auf furchtbare Weise, wie gefährlich dieser Dienst für unser Land sein kann“, hob Faeser hervor.

FDP-Chef Christian Lindner schrieb auf X, der Tod des jungen Polizisten berühre ihn sehr. „Und mich macht wütend, was in unserem Land passiert. Gegen den islamistischen Terrorismus müssen wir uns zur Wehr setzen. Die Sicherheitsbehörden werden wir dafür finanziell weiter stärken. Schluss mit falscher Toleranz“, betonte Lindner. Der Staatsschutz hatte die Ermittlungen nach dem Angriff übernommen.

Grünen-Chef Omid Nouripour sprach von einer „grausamen Nachricht“ vom Tod des Polizisten. „Er leistete mutig seinen Dienst und hat versucht Leben zu retten. Der verletzte Polizist in Mannheim hat selbst nicht überlebt.“, schrieb Nouripour auf X.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juni 2024, 20:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen