Regierungschef von Rheinland-Pfalz

Schweitzer will als Ministerpräsident an Ampel-Regierung festhalten

Rheinland-Pfalz bekommt einen neuen Regierungschef. An der Koalition soll sich nach seinem Willen nichts ändern.

Schweitzer wird der Nachfolger von der amtierenden Regierungschefin Malu Dreyer.

© dpa/Arne Dedert

Schweitzer wird der Nachfolger von der amtierenden Regierungschefin Malu Dreyer.

Von red/dpa

Der künftige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Alexander Schweitzer (SPD) will nach seiner Wahl zum Regierungschef an der Ampel-Regierung im Land festhalten. Er strebe auch nach der Landtagswahl im Jahr 2026 eine Regierungskoalition mit den Grünen und der FDP an, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in Mainz. Das Bündnis habe einen guten Koalitionsvertrag. Als neuer Ministerpräsident werde aber auch neue Akzente setzen, kündigte Schweitzer an. 

Der bisherige Landesminister für Arbeit und Soziales, Transformation und Digitalisierung soll noch vor der parlamentarischen Sommerpause im Landtag als Nachfolger der amtierenden Regierungschefin Malu Dreyer (SPD) gewählt werden. Die 63 Jahre alte Dreyer hat ihnen Rückzug von der Spitze der Landesregierung damit begründet, sie habe nicht mehr genügend Kraft für das Ausüben des Amtes.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juni 2024, 15:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen