Baden-Württemberg

Skisaison am Feldberg läuft an

Im Wintersportgebiet Feldberg wurde der Start der Skisaison erneut verschoben. Die Sportler müssen zudem mit höheren Preisen rechnen.

Noch etwas Geduld: Bald  startet die Skisaison rund um den Feldberg. (Archivbild)

© imago images/Fleig/Eibner-Pressefoto

Noch etwas Geduld: Bald startet die Skisaison rund um den Feldberg. (Archivbild)

Von hej/dpa/lsw

Der Start der Skisaison am Feldberg hat sich wetterbedingt erneut verzögert. Entgegen bisheriger Planungen können am Freitag nicht mehrere Lifte am Schwarzwaldgipfel Seebuck in Betrieb gehen, wie die Feldbergbahnen am Donnerstagabend in Todtnau (Kreis Lörrach) berichteten. „Wir haben Schnee erwartet, es hat stattdessen geregnet“, sagte ein Sprecherin.

Größtes deutsches Skigebiet nördlich der Alpen

„Unser Pistenteam hat alles gegeben, aber gegen den anhaltenden Regen und die Inversionswetterlage waren auch wir machtlos“, teilte Geschäftsführer Julian Probst mit. Am Freitag werde deshalb nur ein Schlepplift starten, der vor allem von Kindern genutzt wird. Wann der übrige Betrieb starten werde, solle - abhängig von der Wetterentwicklung in den nächsten Tagen - kurzfristig entschieden werden. Ein möglicher Termin wurde nicht genannt.

Ursprünglich sollte die Saison im größten deutschen Skigebiet nördlich der Alpen bereits Anfang Dezember beginnen. Der Starttermin wurde aber wegen Schneemangels bereits zwei Mal verschoben.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2022, 13:22 Uhr
Aktualisiert:
15. Dezember 2022, 19:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen