Nach Spanien, Irland, und Norwegen

Slowenisches Parlament stimmt für Anerkennung von Palästinenserstaat

Das slowenische Parlament hat die Anerkennung eines Palästinenserstaates beschlossen. Für den Antrag stimmten in Ljubljana 52 Abgeordnete, die Opposition boykottierte die Parlamentssitzung.

Das slowenische Parlament hat die Anerkennung eines Palästinenserstaates beschlossen (Symbolfoto).

© dpa/Ashraf Amra

Das slowenische Parlament hat die Anerkennung eines Palästinenserstaates beschlossen (Symbolfoto).

Von red/AFP

Das slowenische Parlament hat die Anerkennung eines Palästinenserstaates beschlossen. Für den Antrag stimmten am Dienstagabend in Ljubljana 52 Abgeordnete, die Opposition boykottierte die Abstimmung. Slowenien folgt damit Spanien, Irland und Norwegen, die in der vergangenen Woche offiziell einen eigenständigen palästinensischen Staat anerkannt hatten.

Mit dem Votum für die Anerkennung eines Palästinenserstaates durch Slowenien setzten sich die Abgeordneten der Mitte-Links-Regierung über einen Antrag der Opposition hinweg, mit dem die Entscheidung verzögert werden sollte. Die konservative SDS-Partei des früheren Regierungschefs Janez Jansa hatte am Montag eine Volksbefragung zu diesem Thema beantragt.

Ungeachtet dessen setzte die Regierungsmehrheit nun die Abstimmung und damit die Anerkennung eines Palästinenserstaates durch.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juni 2024, 23:04 Uhr
Aktualisiert:
4. Juni 2024, 23:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen