Im bayerischen Schönberg

Supermarktleiter findet Spinne in Bananenkiste

Der Filialleiter eines bayerischen Supermarkts hat in einer Bananenkiste eine Bananenspinne entdeckt - und sie zur Beobachtung erst einmal in ein Glas gesetzt.

In einem bayerischen Supermarkt wurde eine Bananenspinne entdeckt. (Symbolbild)

© imago/blickwinkel/imago stock&people

In einem bayerischen Supermarkt wurde eine Bananenspinne entdeckt. (Symbolbild)

Von red/afp

In einem Supermarkt im bayerischen Schönberg hat der Filialleiter eine möglicherweise giftige Spinne in einer Bananenkiste entdeckt - und sie zur Beobachtung erst einmal in ein Glas gesetzt. Wie die Polizei in Deggendorf am Samstag mitteilte, gab er das Tier erst am folgenden Tag bei der Polizei zur näheren Untersuchung ab. Nach erster Einschätzung von Fachleuten handle es sich um eine brasilianische Webspinne, auch Bananenspinne genannt. 

Beamte nahmen die Spinne den Angaben zufolge „in Obhut“ und brachten sie zum Tiergarten Straubing. Dort sei sie artgerecht in einem Terrarium untergebracht worden. Ob es sich nun um die für den Menschen giftige oder die ungiftige Variante handelt, könne derzeit noch nicht gesagt werden, erläuterte die Polizei. Mit einer genauen Bestimmung sei vor Montag nicht zu rechnen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Mai 2022, 14:14 Uhr
Aktualisiert:
15. Mai 2022, 14:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen