Quartalszahlen

T-Mobile erhöht Wachstumsprognose erneut

Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat ihre Wachstumsprognose nach einem starken dritten Quartal abermals erhöht. Das Unternehmen geht jetzt davon aus, das Geschäftsjahr mit 6,2 Millionen bis 6,4 Millionen neuen Vertragskunden abzuschließen.

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile US hat viele neue Kunden gewonnen.

© Christoph Dernbach/dpa

Der Mobilfunkanbieter T-Mobile US hat viele neue Kunden gewonnen.

Von dpa

Bellevue - Die Telekom-Tochter T-Mobile US hat ihre Wachstumsprognose nach einem starken dritten Quartal abermals erhöht.

Das Unternehmen geht jetzt davon aus, das Geschäftsjahr mit 6,2 Millionen bis 6,4 Millionen neuen Vertragskunden abzuschließen. Das teilte T-Mobile am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Zuvor lag das Jahresziel bei 6,0 Millionen bis 6,3 Millionen neuen Nutzern.

Im abgelaufenen Vierteljahr gewann der US-Mobilfunker 854.000 neue Vertragskunden hinzu - deutlich mehr als von den Analysten an der Wall Street angenommen. Dafür blieb der Umsatz mit 19,48 Milliarden Dollar unter den Erwartungen. Unterm Strich verdiente T-Mobile 508 Millionen Dollar. Vor einem Jahr hatte das Plus bei 691 Millionen Dollar gelegen. Die Aktie stieg nachbörslich um rund drei Prozent.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Oktober 2022, 00:26 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen