Karlsruhe

Transporter rollt in Bach – Fahrer stundenlang gefangen

Weil er die Handbremse nicht angezogen hatte, rollte sein Fahrzeug mitten in der Nacht vom Parkplatz in einen Bach. Unglücklicherweise befand sich der Fahrer zu dieser Zeit im Laderaum und schlief tief und fest.

Einsatzkräfte mussten den Mann aus dem Transporter befreien. (Symbolbild)

© picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Einsatzkräfte mussten den Mann aus dem Transporter befreien. (Symbolbild)

Von reb/dpa

Mitsamt seinem schlafenden Fahrer ist ein Transporter in einen Karlsruher Bach gerollt. Der Mann war in der Nacht auf Montag für mehr als fünf Stunden im Laderaum des Fahrzeugs gefangen, wie Feuerwehr und Polizei mitteilten. Die Einsatzkräfte befreiten ihn am nächsten Morgen unverletzt.

Der Fahrer hatte den Transporter abends auf einem Parkplatz abgestellt und wohl vergessen, die Handbremse anzuziehen. Er legte sich in einem Bett im Laderaum schlafen. Mitten in der Nacht bemerkte der Mann, wie der Transporter langsam in den Bach rollte. Das Wasser stand bis zur Schiebetür, er konnte sich nicht selbst befreien. Erst am nächsten Morgen hörte ein Spaziergänger seine Rufe und holte Hilfe. Der Transporter wurde mit einem Autokran aus dem Wasser geholt.

Zum Artikel

Erstellt:
7. November 2022, 17:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen