Unfall in Eberhardzell

Überholmanöver geht schief – Fahrer tot

Zwei Autofahrer hinter einem Lastwagen wollen fast zeitgleich den Lkw vor ihnen überholen. Für einen 67-Jährigen und seine Beifahrerin wird dies zum Verhängnis.

Der Unfall im Landkreis Biberach endete für einen 67-Jährigen mit dem Tod. (Symbolbild)

© picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Der Unfall im Landkreis Biberach endete für einen 67-Jährigen mit dem Tod. (Symbolbild)

Von reb/dpa/lsw

Im Landkreis Biberach ist ein Mann in Folge eines Autounfalls mit missglücktem Überholmanöver ums Leben gekommen. Der 67-Jährige wollte einen Pkw und außerdem einen davor fahrenden Lastwagen überholen. Das teilt die Polizei am Montag mit.

Während er mit seinem Fahrzeug auf der Bundesstraße 465 bei Eberhardzell nach links zog, scherte fast zeitgleich der vor ihm fahrende 22-Jährige mit seinem Wagen aus, um ebenfalls den Lkw zu überholen. Der 67-Jährige kam dadurch links von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.

Hierbei wurde der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn. Seine 62-jährige Beifahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Beide kamen in eine Klinik, wo der der 67-Jährige später starb. Der 22-Jährige erlitt einen Schock. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 22.000 Euro. 

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2022, 10:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen