A6

Unfall mit vier Lkw - Säure tritt aus

Bei einem Unfall auf der A6 auf Höhe Neckarsulm am Mittwochabend ist Säure ausgelaufen. Vier Lastwagen sind dabei ineinander gefahren.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 280.000 Euro. (Symbolbild)

© IMAGO/Maximilian Koch

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von 280.000 Euro. (Symbolbild)

Von shm/dpa/lsw

Bei einem Unfall auf der A6 nahe Neckarsulm im Landkreis Heilbronn sind vier Lastwagen aufeinander aufgefahren, zwei davon hatten Gefahrgut geladen. Laut Angaben der Polizei fuhr ein mit Altbatterien beladener Lkw am frühen Mittwochabend nach einem Rückstau auf einen vorausfahrenden Lkw mit Gefahrgutladung und schob hierbei zwei weitere Lastwagen aufeinander. 

Durch den Aufprall wurde der Anhänger des ersten Lkw beschädigt und Batteriesäure lief aus. Auch der zweite Lkw hatte ätzende Flüssigkeit geladen, die durch den Unfall austrat. Dem Lastwagen wurde außerdem der Anhänger abgerissen, wodurch die Fahrbahn beschädigt wurde. 

Die Feuerwehr verdünnte und beseitigte die Säure. Die Autobahn wurde zur Bergung der Lastwagen komplett gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 280.000 Euro, der Unfallfahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei war mit vier Streifen und die Feuerwehr mit 36 Leuten und 16 Fahrzeugen vor Ort.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juni 2024, 07:38 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen