Glassplitter

Unternehmen ruft Haselnussmus zurück

Weil in einem Haselnussmus Glassplitter enthalten sein könnten, wird das Produkt zurückgerufen. Verkauft wurde es in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg.

Betroffen sind Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. Juni 2024 und der Chargen-Nummer L 41934 (Symbolbild).

© imago images/Agentur 54 Grad/54°/Felix Koenig

Betroffen sind Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. Juni 2024 und der Chargen-Nummer L 41934 (Symbolbild).

Von red/dpa

Die Erdbär GmbH mit Sitz in Berlin ruft ein Haselnussmus zurück. Das Produkt „Freche Freunde Haselnussmus Dattel, Banane & Kakao“ im 180 Gramm-Glas könne Glasbruchstücke unterschiedlicher Größe enthalten, teilte das Unternehmen auf der Seite lebensmittelwarnung.de mit.

Betroffen sind Gläser mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27. Juni 2024 und der Chargen-Nummer L 41934. Das Produkt wurde in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg verkauft. Andere Chargen seien derzeit nicht betroffen, erklärte die Firma.

Das Produkt solle nicht mehr verzehrt und stattdessen im Hausmüll entsorgt werden. Alternativ könnten Kunden das Produkt gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons am Ort des Erwerbs zurückgeben.

Zum Artikel

Erstellt:
6. November 2022, 11:52 Uhr
Aktualisiert:
7. November 2022, 08:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen