EU-Parlament

Ursula von der Leyens Weg an die Macht

Nach der Europawahl wird auch der Posten des EU-Präsidenten neu besetzt. Die deutsche CDU-Politikerin strebt eine zweite Amtszeit an, dabei ist sie auf die tatkräftige Mithilfe eines Ex-Rivalen angewiesen.

Ursula von der Leyen bei einer Rede vor dem Europäischen Parlament in Straßburg

© dpa/Philipp von Ditfurth

Ursula von der Leyen bei einer Rede vor dem Europäischen Parlament in Straßburg

Von Knut KrohnUrsula von der Leyen und Manfred Weber ist eines gemeinsam: der unbedingte Wille zur Macht. Dieser Charakterzug schmiedet beide vor der Europawahl eng aneinander. Dem ehrgeizigen CSU-Politiker muss diese politische Zwangsgemeinschaft große Schmerzen bereiten, die der Bayer aber stets charmant weglächelt. Als Chef der großen konservativen EVP-Fraktion im Europaparlament muss ausgerec...

Wir freuen uns, daß Sie sich für einen Artikel unseres Angebots bkz+ interessieren.

Wenn Sie jetzt das Online Plus-Abonnement mit unserem Service bkz+ abschließen, können Sie sämtliche Artikel auf bkz.de lesen, die mit einem „+“ markiert sind.

Das Probeabonnement Online Plus kostet einmalig € 0,99 und läuft automatisch nach 4 Wochen aus.

Das Online Plus-Abonnement kostet € 9,90 pro Monat und ist jederzeit kündbar.

Schließen Sie jetzt eines der beiden Abonnements ab:

Probeabonnement Online Plus

Online Plus-Abonnement

Sie haben bereits ein Print- oder E-Paperabo?

Kostenloser Zugang zu bkz+

Sie sind Abonnent? Hier einloggen

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2024, 18:08 Uhr
Aktualisiert:
9. Juni 2024, 16:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen