Männer in Leingarten angeschossen

Verdacht des zweifachen versuchten Mordes – 16-Jähriger verhaftet

Am Freitagabend kommt es in Leingarten zu einer brutalen Auseinandersetzung, bei der zwei Männer angeschossen und schwer verletzt werden. Die Polizei ermittelt schnell einen Tatverdächtigen. Die Einzelheiten.

In Leingarten war es zu der Auseinandersetzung gekommen.

© 7aktuell.de/Hessenauer

In Leingarten war es zu der Auseinandersetzung gekommen.

Von Matthias Kapaun

Die Polizei hat am Samstagabend einen 16 Jahre alten Jugendlichen festgenommen, der bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung am Bahnhof in Leingarten (Kreis Heilbronn) auf mehrere Personen geschossen und dabei zwei Männer schwer verletzt haben soll.

Wie die Polizei bereits berichtete, war es am Freitagabend gegen 23.40 Uhr zu der Auseinandersetzung gekommen. Zeugen riefen die Polizei, die ihre Ermittlungen aufnahm. So arbeitete die 30-köpfige Ermittlungsgruppe „Leinbach“ der Kriminalpolizei Heilbronn an der Aufklärung der Geschehnisse.

Dem Tatverdächtigen wird zweifacher versuchter Mord

Die Ermittlungen führten schließlich auf die Spur des 16-jährigen Tatverdächtigen, der am Samstagabend gegen 23.30 Uhr festgenommen wurde. Nach aktuellem Ermittlungsstand soll er unvermittelt mit einer Schusswaffe auf mehrere Personen geschossen haben. Zwei Männer wurden jeweils von einem der abgefeuerten Projektile getroffen und schwer verletzt. Eine weitere Person wurde von einem dritten Projektil verfehlt. Im Rahmen der Ermittlungen wurden etliche Beweismittel sichergestellt, darunter auch die vermeintliche Tatwaffe.

Der Tatverdächtige, dem zweifacher versuchter Mord vorgeworfen wird, wurde am Sonntag einem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der Jugendliche wurde in ein Gefängnis eingeliefert.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Oktober 2022, 18:46 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen