Schopfheim

Vier Verletzte nach Dachstuhlbrand und ein Mensch in Lebensgefahr

Dramatische Rettung in Schopfheim: Die Feuerwehr holt einen Mann vom brennenden Dachstuhl. Er hat schwere Rauchverletzungen. Drei weitere Bewohner werden leichter verletzt. Was war die Ursache des Brandes?

Vier Verletzte nach Dachstuhlbrand und  ein Mensch in Lebensgefahr

Die Feuerwehr rettete einen 43-Jährigen vom Dach. (Symbolbild)

Von red/dpa/lsw

Bei einem Dachstuhlbrand im südbadischen Schopfheim hat ein Bewohner eine lebensgefährliche Rauchvergiftung erlitten. Der 43-Jährige war bei dem Feuer Donnerstagnacht vom Dach des Mehrfamilienhauses gerettet worden, auf das er es aus seiner brennenden Wohnung geschafft hatte.

Drei weitere Menschen wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Sie kamen vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus, wurden am Freitag aber wieder entlassen.

Die Ursache des Feuers wurde zunächst nicht bekannt. Der Brandherd war nach den Ermittlungen in der Dachgeschosswohnung.

Schadenshöhe im sechsstelligen Bereich

Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen der Polizei im sechsstelligen Bereich. Das Fünf-Parteien-Haus im Kreis Lörrach sei derzeit wegen Feuer-, Rauch- und Wasserschäden nicht bewohnbar. Die Bewohner wurden im Hotel untergebracht.

Der Brandalarm ging am späten Donnerstagabend bei der Feuerwehr ein, die den Mann vom Dach des Hauses retten und die Flammen schnell unter Kontrolle bringen konnte. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.