Messerangriff auf AfD-Politiker in Mannheim

Voigt: Attacken auf Politiker inakzeptabel

In Mannheim ist ein AfD-Kommunalpolitiker mit einem Messer angegriffen worden. Thüringens CDU-Chef Mario Voigt verurteilt solche Attacken - egal gegen wen sie sich richten.

Mario Voigt, CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Thüringen, beim CDU-Bundesparteitag. (Archivbild)

© dpa/Michael Kappeler

Mario Voigt, CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahl in Thüringen, beim CDU-Bundesparteitag. (Archivbild)

Von mmf/dpa

Thüringens CDU-Chef Mario Voigt hat den Angriff auf einen AfD-Politiker in Mannheim verurteilt. „Angriffe und Attacken als Mittel der politischen Auseinandersetzung sind absolut inakzeptabel! Egal gegen wen, egal von wem“, schrieb Voigt am Mittwoch auf der Plattform X. Wer Politiker angreife, greife damit auch die Demokratie an. „Wir werden das nicht hinnehmen.“

In Mannheim wurde ein AfD-Kandidat für die Kommunalwahl am späten Dienstagabend mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt, wie die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Sicherheitskreisen erfuhr. Der Täter wurde festgenommen. Die Polizei Mannheim bestätigte am Mittwochmorgen offiziell zunächst nur, dass es einen Polizeieinsatz gab. Nach Angaben des Kreisverbands der AfD ertappte der AfD-Kandidat Plakatabreißer auf frischer Tat. Als er eine Person gestellt habe, sei er von dieser angegriffen und mit einem Messer verletzt worden, hieß es.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Juni 2024, 11:42 Uhr
Aktualisiert:
5. Juni 2024, 11:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen