Unfall auf A7 bei Aalen

Von Windböe erfasst – Wohnmobil kippt um

Eine 19-Jährige überholt mit ihrem Wohnmobil auf der A7 bei Aalen einen Lkw und wird danach von einer Windböe erfasst. Die Fahrerin verliert die Kontrolle, das Fahrzeug kippt um. Die A7 muss kurzzeitig voll gesperrt werden.

Von Windböe erfasst – Wohnmobil kippt um

Bei dem Unfall wurde die 19-Jährige leicht verletzt. (Symbolbild)

Von Matthias Kapaun

Das Wohnmobil einer 19 Jahre alten Frau ist am Dienstagvormittag auf der A7 bei Aalen von einer Windböe erfasst worden und dadurch umgekippt. Die Frau wurde leicht verletzt, die Autobahn musste für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden.

Wie die Polizei berichtet, war die 19-Jährige mit ihrem Wohnmobil der Marke Mercedes gegen 10.30 Uhr in Richtung Süden unterwegs, als sie zwischen den Anschlussstellen Westhausen und Oberkochen einen Laster überholte. Nach dem Überholvorgang wurde das Fahrzeug der jungen Frau von einer Windböe erfasst und geriet ins Schlingern, sodass die Fahrerin die Kontrolle verlor.

Das Fahrzeugdach streifte eine Betonsäule an einer Überführung, wodurch das Wohnmobil nach links umkippte. Das Fahrzeug schlitterte noch etwa 100 Meter weiter und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 27.000 Euro.