Europawahl 2024

Wahlergebniskarte zeigt es – Deutschland ist politisch zweigeteilt

Bei der Europawahl zeigt sich Deutschland sichtlich gespalten. Welche Parteien haben in deutschen Städten und Landkreisen die meisten Stimmen bei der Europawahl geholt?

Die CDU hat bei der Europawahl in Deutschland die meisten Stimmen geholt.

©  

Die CDU hat bei der Europawahl in Deutschland die meisten Stimmen geholt.

Von Chiara Sterk

Die vorläufigen Ergebnisse der Europawahl in Deutschland stehen fest. Auf der Deutschlandkarte ist eine deutliche Zweiteilung zu erkennen: In den nord-, süd- und westdeutschen Bundesländern dominiert die CDU (in Bayern die CSU) – und im Osten hat die AfD die meisten Wahlkreise gewonnen.

Die folgende Grafik zeigt die Wahlgewinner der Europawahl in allen Landkreisen und kreisfreien Städten in Deutschland:

Die CDU kommt auf die meisten Stimmen, auf Platz zwei und drei landen die AfD und die SPD. Bei der letzten Europawahl 2019 lag auch die CDU vorn, dicht gefolgt von den Grünen, die SPD landete auf Platz drei.

Grüne nur in Großstädten stärkste Kraft

Die Grünen, bei der vergangenen Europawahl noch zweitstärkste Kraft, konnten nur noch vereinzelt Städte für sich entscheiden – darunter Berlin, Köln und Hamburg. Auch in Leipzig hat die AfD die meisten Stimmen geholt, 2019 haben dort noch die Grünen die Europawahl gewonnen.

In Baden-Württemberg hat die CDU die Europawahl mit großem Vorsprung die meisten Stimmen bei der Europawahl geholt. Auf Platz zwei und drei landen die AfD und die Grünen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juni 2024, 18:48 Uhr
Aktualisiert:
10. Juni 2024, 18:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen