Katastrophen

"Wie ein Vulkan": Waldbrand wütet nordöstlich von Bangkok

Das Feuer nordöstlich von Thailands Hauptstadt ist außer Kontrolle geraten. Es wütet seit Dienstag in dem bewaldeten Gebiet. Was ist die Brandursache?

In Nakhon Nayok brennen Bäume lichterloh.

© Nava Sangthong/AP

In Nakhon Nayok brennen Bäume lichterloh.

Von dpa

Bangkok - Nordöstlich von Thailands Hauptstadt Bangkok ist ein Waldbrand außer Kontrolle geraten. Wie die Nachrichtenseite "The Thaiger" am Donnerstag berichtete, wütete das Feuer seit Dienstag wie ein "Inferno" in einem bewaldeten Gebiet in der Provinz Nakhon Nayok. Starke Winde hätten die Flammen immer weiter angeheizt. Der Berg Khao Laem habe in der Nacht wie ein Vulkan nach einer schweren Eruption ausgesehen.

Die Einsatzkräfte wollten unter anderem mit Hubschraubern und Brandschneisen versuchen, das Feuer einzudämmen und ein Übergreifen auf nahe gelegene Gemeinden zu verhindern, wie die Nachrichtenseite "Coconuts Bangkok" den Provinzgouverneur Bancha Chaowarin zitierte. Ursache für den Brand könne möglicherweise ein Blitzschlag gewesen sein, hieß es.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2023, 11:44 Uhr
Aktualisiert:
30. März 2023, 13:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen