Coronavirus

Winfried Kretschmann erhält zweite Booster-Impfung

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat seine zweite Booster-Impfung gegen das Coronavirus erhalten. Der 74-Jährige erhielt das Vakzin im Katharinenhospital in Stuttgart.

Winfried Kretschmann hat seine Impfung gegen das Coronavirus jüngst auffrischen lassen. (Archivbild)

© Lichtgut/Christoph Schmidt

Winfried Kretschmann hat seine Impfung gegen das Coronavirus jüngst auffrischen lassen. (Archivbild)

Von reb/dpa/lsw

Seine erste Impfung gegen Corona hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch unter großem Medienrummel verabreicht bekommen. Seinen zweiten Booster erhielt der 74-Jährige nun am Donnerstag kurz vor dem Beginn der Landtagssitzung im Katharinenhospital in Stuttgart. Oberarzt Christian Menzel verpasste ihm die Spritze in den linken Arm. Nach wenigen Minuten war es geschafft. Der Grünen-Politiker gab sich äußerst wortkarg. Er empfahl allen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen und auch den zweiten Booster in Anspruch zu nehmen.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat einen zweiten Booster bislang nur für Über-70-Jährige und einige andere Risikogruppen empfohlen. EU-Fachbehörden hatten sich derweil erst vor Kurzem für eine weitere Auffrischung ab 60 Jahren ausgesprochen.

In dem Impfzentrum im Klinikum Stuttgart werden täglich rund 70 Impfdosen verabreicht, wie Menzel berichtet. Es wird vermutet, dass die Nachfrage infolge steigender Infektionszahlen wieder anziehen wird.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juli 2022, 10:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen