Kurioser „Schmuggel“ im Kreis Lörrach

Zöllner entdecken Bergbahn-Gondel in Autoanhänger

Mit einer Schweizer Bergbahn-Gondel im Gepäck über die Grenze? Ein Mann hat genau das gemacht. Beim Zoll angemeldet und Einfuhrabgaben bezahlt hatte er das Mitbringsel allerdings nicht.

Nachdem die Zollbeamten bei dem Fall Ende Mai die Einfuhrabgaben von rund 200 Euro nacherhoben hatten, durfte der Mann mit seinem Geschenk weiterfahren (Symbolbild).

© IMAGO/Jochen Tack

Nachdem die Zollbeamten bei dem Fall Ende Mai die Einfuhrabgaben von rund 200 Euro nacherhoben hatten, durfte der Mann mit seinem Geschenk weiterfahren (Symbolbild).

Von red/dpa/lsw

Mit recht ungewöhnlicher „Schmuggelware“ ist ein Mann von Zöllnern auf der Autobahn 861 im Kreis Lörrach erwischt worden: Er hatte eine Gondel einer Schweizer Bergbahn auf seinem Autoanhänger geladen. Beim Zoll angemeldet und Einfuhrabgaben bezahlt hatte er allerdings nicht, wie das Hauptzollamt am Dienstag mitteilte. Nach eigenen Angaben hatte er die 600 Euro teure Gondel in der Schweiz als Geburtstagsgeschenk für seine Freundin gekauft. Nachdem die Zollbeamten bei dem Fall Ende Mai die Einfuhrabgaben von rund 200 Euro nacherhoben hatten, durfte der Mann mit seinem Geschenk weiterfahren.

Waren aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten dürfen nur bis zu bestimmten Mengen und Werten abgabenfrei nach Deutschland gebracht werden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Juni 2022, 13:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen