Emiliano Martinez nach dem WM-Finale

Argentinien-Torwart provoziert mit obszönem Jubel

Mit einer obszönen Geste zieht Argentinien-Torwart Emiliano Martinez nach dem WM-Finale die Blicke auf sich. Im argentinischen TV erklärt der Elfmeter-Held seinen ausgefallenen Jubel.

Emiliano Martinez macht eine obszöne Geste mit dem Goldenen Handschuh.

© AFP/KIRILL KUDRYAVTSEV

Emiliano Martinez macht eine obszöne Geste mit dem Goldenen Handschuh.

Von jo

Dieser obszöne Jubel sorgt für ganz viel Stirnrunzeln: Der argentinische Nationaltorhüter Emiliano Martinez hat nach dem gewonnen WM-Finale gegen Frankreich am Sonntag mit einer vulgären Geste die Blicke auf sich gezogen.

Lionel Messis Teamkollege, der beim Finalsieg im Elfmeterschießen gegen Frankreich (4:2) den Schuss des Bayern-Profis Kingsley Coman gehalten hatte, wurde zum besten Torhüter des Turniers gekürt.

So begründet der Keeper seinen „Penis-Jubel“

Doch dann hatte der Weltklasse-Keeper eine Idee, die nicht bei allen besonders gut angekommen sein dürfte: Die Trophäe benutzte der 30-Jährige nach der Übergabe für einen obszönen Jubel, als er den Goldenen Handschuh provokant vor seinem Unterleib hielt.

Beim TV-Sender „TyC Sports“ in Argentinien hat er nach der furiosen Partie die Hintergründe dieser Szene erklärt: „Ich habe es getan, weil mich die Franzosen ausgebuht haben. Ich kann mit deren Arroganz nichts anfangen.“ Mehrere Medien auf der ganzen Welt berichten über den Vorfall, den die Bild-Zeitung als „Penis-Jubel“ bezeichnet.

Vor allem rund um den berühmten Obelisken im Stadtzentrum ...

© AFP/EMILIANO LASALVIA

Vor allem rund um den berühmten Obelisken im Stadtzentrum ...

... waren die Straßen von Menschenmengen verstopft.

© AFP/EMILIANO LASALVIA

... waren die Straßen von Menschenmengen verstopft.

Der Autoverkehr im Zentrum kam wegen der Menschenmengen zum Erliegen.

© AFP/EMILIANO LASALVIA

Der Autoverkehr im Zentrum kam wegen der Menschenmengen zum Erliegen.

Menschen jubelten, ...

© AFP/TOMAS CUESTA

Menschen jubelten, ...

... es gab Hupkonzerte.

© AFP/TOMAS CUESTA

... es gab Hupkonzerte.

Die Emotionen waren groß.

© AFP/TOMAS CUESTA

Die Emotionen waren groß.

Weitere Bilder

© AFP/TOMAS CUESTA

Weitere Bilder

Weitere Bilder

© AFP/EMILIANO LASALVIA

Weitere Bilder

Weitere Bilder

© dpa/Rodrigo Abd

Weitere Bilder

Weitere Bilder

© dpa/Rodrigo Abd

Weitere Bilder

Weitere Bilder

© dpa/Matilde Campodonico

Weitere Bilder

Weitere Bilder

© AFP/LUIS ROBAYO

Weitere Bilder

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2022, 10:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen