Fußball: Endrunde in Katar

Auf wen trifft die DFB-Elf? Das sind die WM-Gruppen

32 Teams haben sich für die Fußball-WM in Katar qualifiziert. Als letztes Land löste Costa Rica seine Tickets – und trifft in der Vorrunde auf die DFB-Elf. Wie die acht Vorrundengruppen besetzt sind, das erfahren Sie hier.

Bundestrainer Hansi Flick tritt mit seiner Mannschaft in der Gruppe E an.

© Imago/Laci Per/nyis

Bundestrainer Hansi Flick tritt mit seiner Mannschaft in der Gruppe E an.

Von Heiko Hinrichsen

Es wird eine Fußball-WM der kurzen Wege, denn die acht Stadien liegen maximal 50 Kilometer auseinander. Erstmals wird die Endrunde aufgrund der Sommer-Temperaturen von bis zu 50 Grad in Katar im Spätherbst ausgespielt: Ab dem 21. November treffen in dem Wüstenstaat 32 Nationalmannschaften in acht Vorrundengruppen zu je vier Teams aufeinander. Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe gelangen ins WM-Achtelfinale, die beiden anderen Teams scheiden direkt aus.

Der Golfstaat richtet zum ersten Mal eine Weltmeisterschaft aus. Das Finale steigt am 18. Dezember vor mehr als 80 000 Zuschauern im Lusail-Stadion. Als Titelverteidiger geht Frankreich ins Turnier, der amtierende Europameister Italien verpasste die Qualifikation überraschend. Deutschland zählt zum erweiterten Favoritenkreis und trifft in der Gruppenphase unter anderem auf Spanien.

Die Anstoßzeiten für die WM-Gruppenspiele sind 11 Uhr, 14 Uhr, 17 Uhr und 20 Uhr nach der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ). Die Anstoßzeiten in der K.o.-Phase sind 16 Uhr und 20 Uhr MEZ. Im Winter beträgt der Zeitunterschied zwischen Katar und Deutschland nur zwei Stunden. Ortszeit ist also zwei Stunden früher als bei uns.

Die DFB-Elf spielt ihre erste Partie am Mittwoch, 23. November um 14 Uhr gegen Japan, danach am Sonntag, 27. November (1. Advent) um 20 Uhr gegen Spanien sowie am Donnerstag, 1. Dezember um 20 Uhr gegen Costa Rica.

Die Einteilung der WM-Gruppen

Zum Artikel

Erstellt:
21. Juni 2022, 09:18 Uhr
Aktualisiert:
21. Juni 2022, 11:48 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen