Bundesliga

Bayern München schießt sieben Tore in Bochum

Dieser FC Bayern München spielt in einer eigenen Liga. Beim 7:0 am Sonntag beim VfL Bochum rehabilitiert sich der Rekordmeister für die bittere Pleite im Februar.

Sadio Mane  geht an seinem Gegenspieler vorbei.

© WITTERS/LeonieHorky

Sadio Mane geht an seinem Gegenspieler vorbei.

Von red/dpa

Der FC Bayern München hat auch sein drittes Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga souverän gewonnen. Der Rekordmeister setzte sich am Sonntag auswärts beim VfL Bochum klar mit 7:0 (4:0) durch und verteidigte als einzige Mannschaft ohne Punktverlust erfolgreich den ersten Tabellenplatz. Für Bochums war es die höchste Bundesliga-Heimniederlage der Clubgeschichte.

Leroy Sané (4.), Matthijs de Ligt (25.), Kingsley Coman (33.) und Sadio Mané (43.) sorgten mit ihren Toren schon vor dem Seitenwechsel für klare Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit legten Mané (59./Foulelfmeter) und Serge Gnabry (76.) nach. VfL-Profi Cristian Gamboa unterlief zudem ein Eigentor (69.). Die noch punktlosen Bochumer lösten aufgrund des schlechteren Torverhältnisses Bayer Leverkusen als Tabellenletzten ab.

Zum Artikel

Erstellt:
21. August 2022, 19:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen