Spektakel in London

Das bringt der Tag bei der Darts-WM

Ein Gegner für Martin Schindler und der Auftritt der zweiten Frau: Bei der Darts-WM gibt es am dritten Tag wieder zwei Sessions. Der Fußball in Katar beeinflusst in London die Startzeiten.

Von dpa

London - Die ersten zwölf Matches bei der Darts-WM in London sind gespielt. An diesem Wochenende justieren die Organisatoren ein wenig an den Startzeiten, um nicht mit den verbleibenden beiden Spielen bei der Fußball-WM in Katar zu kollidieren. Vormittags wird früher angefangen, abends später. Deutschlands stärkster Spieler im Jahr 2022 wird bereits zur Mittagszeit genau hinsehen.

Schindlers Gegner gesucht

Denn für Martin Schindler, der als gesetzter Profi ein Freilos in Runde eins hat, wird ein Zweitrundengegner gesucht. Der Engländer Martin Lukeman ist im direkten Duell (12.15 Uhr) mit dem Japaner Nobohiro Yamamoto klarer Favorit. Lukeman wäre nach einem starken Jahr eine anspruchsvolle Auftakt-Herausforderung für The Wall.

Mitfavoriten am Zug

Am späten Samstagabend betreten zwei Mitfavoriten die größte Darts-Bühne der Welt. Englands Senkrechtstarter Josh Rock will gegen den Spanier Jose Justicia die erste Pflichtaufgabe (23.00 Uhr) meistern. Direkt im Anschluss (23.50 Uhr) bekommt es der Belgier Dimitri van den Bergh mit Lourence Ilagan von den Philippinen zu tun. Van den Bergh ist im Ranking auf Platz 15 abgerutscht, agiert bei der WM aber oft stark.

Macht es Ashton besser?

Debütantin Beau Greaves verlor ihr erstes Spiel gegen den Iren William O'Connor mit 0:3. Nun ist in Lisa Ashton die zweite Frau bei der WM gefordert. Ashton bekommt es am Abend (21.00 Uhr) mit ihrem englischen Landsmann Ryan Meikle zu tun und gilt dabei als Außenseiterin.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Dezember 2022, 08:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen