Einzelkritik gegen Dänemark

Deutschland im Viertelfinale – die Noten für die DFB-Kicker

In Dortmund gibt es ein 2:0 gegen den Europameister von 1992. Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten DFB-Spieler mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet.

Von Carlos Ubina und Jochen Klingovsky/dpa

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat bei der Heim-EM das Viertelfinale erreicht. Das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann setzte sich am Samstag im Achtelfinale gegen Dänemark mit 2:0 (0:0) durch und steht damit erstmals seit acht Jahren wieder unter den besten acht Teams bei einem großen Turnier.

Vor 61 612 Zuschauern in Dortmund trafen Kai Havertz in der 53. Minute per Handelfmeter und Jamal Musiala (68.) für die DFB-Auswahl, die weiter vom vierten EM-Titel nach 1972, 1980 und 1996 träumen darf. Der EM-Gastgeber spielt nun am 5. Juli in Stuttgart gegen den Sieger des Duells zwischen Spanien und Georgien, die am Sonntag aufeinandertreffen.

Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten Spieler des DFB-Teams mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet. Diese lesen Sie in der Bilderstrecke.

Die DFB-Auswahl zieht nach dem Sieg gegen Dänemark ins EM-Viertelfinale ein.

© dpa/Federico Gambarini

Die DFB-Auswahl zieht nach dem Sieg gegen Dänemark ins EM-Viertelfinale ein.

Manuel Neuer (Note 2,5): Der Torwart musste in der ersten Hälfte nur einmal eingreifen – er rettete in höchster Not, als Rasmus Hojlund alleine vor ihm auftauchte. Nach der Pause entschärfte er einen weiteren Versuch des dänischen Stürmers. Insgesamt ein fehlerloser Auftritt von Neuer, der große Sicherheit ausstrahlte.

© dpa/Christian Charisius

Manuel Neuer (Note 2,5): Der Torwart musste in der ersten Hälfte nur einmal eingreifen – er rettete in höchster Not, als Rasmus Hojlund alleine vor ihm auftauchte. Nach der Pause entschärfte er einen weiteren Versuch des dänischen Stürmers. Insgesamt ein fehlerloser Auftritt von Neuer, der große Sicherheit ausstrahlte.

Joshua Kimmich (Note 3,5): Einen Fernschuss des Rechtsverteidigers parierte Dänemarks Torhüter Kasper Schmeichel (7.). Auch anschließend versuchte Kimmich immer wieder, sich ins Offensivspiel einzuschalten – allerdings nicht mit durchschlagendem Erfolg. Hinten ohne Fehler, aber auch ohne spektakuläre Aktion.

© dpa/Bernd Thissen

Joshua Kimmich (Note 3,5): Einen Fernschuss des Rechtsverteidigers parierte Dänemarks Torhüter Kasper Schmeichel (7.). Auch anschließend versuchte Kimmich immer wieder, sich ins Offensivspiel einzuschalten – allerdings nicht mit durchschlagendem Erfolg. Hinten ohne Fehler, aber auch ohne spektakuläre Aktion.

Antonio Rüdiger (Note 2,5): Der Abwehrchef zeigte wie immer vollen Einsatz, räumte hinten in bewährter Manier auf. Nach vorne gingen, bis auf einen Traumpass auf Kai Havertz (10.), allerdings kaum Impulse von ihm aus.

© AFP/KENZO TRIBOUILLARD

Antonio Rüdiger (Note 2,5): Der Abwehrchef zeigte wie immer vollen Einsatz, räumte hinten in bewährter Manier auf. Nach vorne gingen, bis auf einen Traumpass auf Kai Havertz (10.), allerdings kaum Impulse von ihm aus.

Nico Schlotterbeck (Note 2): Der Dortmunder war bei seinem Heimspiel vor der Pause der auffälligste deutsche Akteur. Das lag an seinem frühen Kopfballtreffer, der wegen eines Fouls von Joshua Kimmich nicht gegeben wurde (4.). An einem Schuss ans Außennetz (37.). An manchem Ballgewinn und vielen gewonnen Zweikämpfen. Aber auch an einem kapitalen Fehler im eigenen Strafraum. Schlotterbeck verlor den Ball und hatte großes Glück, dass auch Rasmus Hojlund nur das Außennetz traf. Nach der Pause schlug er einen Traumpass, der zum 2:0 führte. Von dem einen Bock abgesehen ein starkes Spiel von Nico Schlotterbeck.

© dpa/Bernd Thissen

Nico Schlotterbeck (Note 2): Der Dortmunder war bei seinem Heimspiel vor der Pause der auffälligste deutsche Akteur. Das lag an seinem frühen Kopfballtreffer, der wegen eines Fouls von Joshua Kimmich nicht gegeben wurde (4.). An einem Schuss ans Außennetz (37.). An manchem Ballgewinn und vielen gewonnen Zweikämpfen. Aber auch an einem kapitalen Fehler im eigenen Strafraum. Schlotterbeck verlor den Ball und hatte großes Glück, dass auch Rasmus Hojlund nur das Außennetz traf. Nach der Pause schlug er einen Traumpass, der zum 2:0 führte. Von dem einen Bock abgesehen ein starkes Spiel von Nico Schlotterbeck.

David Raum (Note 3): Hinten leistete sich David Raum keine entscheidenden Fehler, er verteidigte mit großem Einsatz. Vorne leitete er mit einer Flanke auf Kai Havertz die beste deutsche Chance vor der Pause ein (37.). Nach der Einwechslung von Niclas Füllkrug hofften alle auf Flanken von ihm, doch kurz darauf musste Raum runter – nach einem durchaus gelungen Startelf-Debüt.

© AFP/ALBERTO PIZZOLI

David Raum (Note 3): Hinten leistete sich David Raum keine entscheidenden Fehler, er verteidigte mit großem Einsatz. Vorne leitete er mit einer Flanke auf Kai Havertz die beste deutsche Chance vor der Pause ein (37.). Nach der Einwechslung von Niclas Füllkrug hofften alle auf Flanken von ihm, doch kurz darauf musste Raum runter – nach einem durchaus gelungen Startelf-Debüt.

Robert Andrich (Note 4): Neue Frisur, gewohntes Spiel. Andrich war der Kämpfer an der Seite von Toni Kroos, gewann viele Zweikämpfe, leistete sich aber auch ein unnötiges Foul kurz vor dem Strafraum, der Freistoß brachte glücklicherweise nichts ein (30.). Befand sich im Zentrum der Abwehr, als das große Chaos ausbrach – und der vermeintliche Führungstreffer der Dänen wegen Abseits aberkannt wurde (48.) Andrich wurde nach 64 Minuten ausgewechselt.

© AFP/OZAN KOSE

Robert Andrich (Note 4): Neue Frisur, gewohntes Spiel. Andrich war der Kämpfer an der Seite von Toni Kroos, gewann viele Zweikämpfe, leistete sich aber auch ein unnötiges Foul kurz vor dem Strafraum, der Freistoß brachte glücklicherweise nichts ein (30.). Befand sich im Zentrum der Abwehr, als das große Chaos ausbrach – und der vermeintliche Führungstreffer der Dänen wegen Abseits aberkannt wurde (48.) Andrich wurde nach 64 Minuten ausgewechselt.

Toni Kroos (Note 3,5): Der gewohnte Ballverteiler. Ließ sich dabei oft nach links abkippen. Präzise seine Diagonalpässe, aber auf sein höchstes Niveau kam Toni Kroos nicht. Im Zentrum fand der Mittelfeldspieler keine Lücke. Das führte zu Fehlpässen. Beruhigte in der Schlussphase das Spiel.

© AFP/TOBIAS SCHWARZ

Toni Kroos (Note 3,5): Der gewohnte Ballverteiler. Ließ sich dabei oft nach links abkippen. Präzise seine Diagonalpässe, aber auf sein höchstes Niveau kam Toni Kroos nicht. Im Zentrum fand der Mittelfeldspieler keine Lücke. Das führte zu Fehlpässen. Beruhigte in der Schlussphase das Spiel.

Leroy Sané (Note 4,5): Stand überraschend in der Startelf. Der Außenstürmer sollte mit Läufen in die Tiefe und seiner Schnelligkeit Räume schaffen. Leroy Sanés Aktionen verliefen zunächst aber unglücklich. Nach der Pause tauchte der Münchner fast vollends ab. Kein gutes Spiel von ihm.

© AFP/TOBIAS SCHWARZ

Leroy Sané (Note 4,5): Stand überraschend in der Startelf. Der Außenstürmer sollte mit Läufen in die Tiefe und seiner Schnelligkeit Räume schaffen. Leroy Sanés Aktionen verliefen zunächst aber unglücklich. Nach der Pause tauchte der Münchner fast vollends ab. Kein gutes Spiel von ihm.

Ilkay Gündogan (Note 4): Anfangs mit einigen schlauen Pässen. Brachte dadurch Tempo in die Offensivaktionen. Doch das waren nach der Pause zu wenige Impulse für einen Klassemann wie Ilkay Gündogan. Machte in der 64. Minute Platz für Niclas Füllkrug.

© AFP/TOBIAS SCHWARZ

Ilkay Gündogan (Note 4): Anfangs mit einigen schlauen Pässen. Brachte dadurch Tempo in die Offensivaktionen. Doch das waren nach der Pause zu wenige Impulse für einen Klassemann wie Ilkay Gündogan. Machte in der 64. Minute Platz für Niclas Füllkrug.

Jamal Musiala (Note 2,5): Wurde hart angegangen und musste einiges einstecken. Jamal Musiala kam mit seinen Dribblings aber erst einmal nicht durch. Einer seiner Ballverluste führte zu einem gefährlichen Konter (45.). Nach einem Pass von Nico Schlotterbeck ging er davon und vollendete stark zum 2:0 (68.). Wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

© AFP/KENZO TRIBOUILLARD

Jamal Musiala (Note 2,5): Wurde hart angegangen und musste einiges einstecken. Jamal Musiala kam mit seinen Dribblings aber erst einmal nicht durch. Einer seiner Ballverluste führte zu einem gefährlichen Konter (45.). Nach einem Pass von Nico Schlotterbeck ging er davon und vollendete stark zum 2:0 (68.). Wurde in der 81. Minute ausgewechselt.

Kai Havertz (Note 2): Einen Volleyschuss von ihm parierte Kasper Schmeichel gut (10.). Bot sich oft und gut in die Tiefe an. Und scheiterte mit einem Kopfball wieder am dänischen Torhüter (37.). Nervenstark war Kai Havertz beim Handelfmeter zum 1:0 (53.). Überragend sein Antritt, nur der Abschluss ging knapp vorbei (59.). Hatte noch eine Riesenchance am Ende.

© dpa/Bernd Thissen

Kai Havertz (Note 2): Einen Volleyschuss von ihm parierte Kasper Schmeichel gut (10.). Bot sich oft und gut in die Tiefe an. Und scheiterte mit einem Kopfball wieder am dänischen Torhüter (37.). Nervenstark war Kai Havertz beim Handelfmeter zum 1:0 (53.). Überragend sein Antritt, nur der Abschluss ging knapp vorbei (59.). Hatte noch eine Riesenchance am Ende.

Florian Wirtz: Kam in der 81. Minute und damit zu spät für eine Bewertung.

© AFP/TOBIAS SCHWARZ

Florian Wirtz: Kam in der 81. Minute und damit zu spät für eine Bewertung.

Emre Can (Note 4): Kam in der 64. Minute für Robert Andrich und half mit engagierter Abwehrarbeit, den deutschen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

© dpa/Federico Gambarini

Emre Can (Note 4): Kam in der 64. Minute für Robert Andrich und half mit engagierter Abwehrarbeit, den deutschen Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Benjamin Henrichs: Kam in der 81. Minute und damit zu spät für eine Bewertung.Florian Wirtz: Kam in der 81. Minute und damit zu spät für eine Bewertung.

© dpa/Marcus Brandt

Benjamin Henrichs: Kam in der 81. Minute und damit zu spät für eine Bewertung.Florian Wirtz: Kam in der 81. Minute und damit zu spät für eine Bewertung.

Waldemar Anton: Der Kapitän des VfB Stuttgart feierte in der 88. Minute seine EM-Premiere, kam aber zu spät für eine Bewertung.

© dpa/Christian Charisius

Waldemar Anton: Der Kapitän des VfB Stuttgart feierte in der 88. Minute seine EM-Premiere, kam aber zu spät für eine Bewertung.

Niclas Füllkrug (Note 3,5): Der Publikumsliebling kam für Ilkay Gündogan (64.). Für Niclas Füllkrug ergab sich dabei nur eine Abseitschance (83.). Ansonsten war der Mittelstürmer bemüht, die Bälle zu halten.

© dpa/Bernd Thissen

Niclas Füllkrug (Note 3,5): Der Publikumsliebling kam für Ilkay Gündogan (64.). Für Niclas Füllkrug ergab sich dabei nur eine Abseitschance (83.). Ansonsten war der Mittelstürmer bemüht, die Bälle zu halten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2024, 23:42 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.