French Open in Paris

Für Daniil Medwedew ist im Achtelfinale bereits Schluss

Am Montagabend spielte Daniil Medwedew im Achtelfinale der French Open gegen Marin Cilic. Gegen den Kroaten war der Weltranglisten-Zweite völlig überraschend chancenlos.

Für Daniil Medwedew sind die French Open vorbei.

© dpa/Jean-Francois Badias

Für Daniil Medwedew sind die French Open vorbei.

Von red/dpa

Der Weltranglisten-Zweite Daniil Medwedew ist bei den French Open überraschend im Achtelfinale ausgeschieden. Der 26 Jahre alte Russe verlor am Montagabend gegen den Kroaten Marin Cilic unerwartet deutlich mit 2:6, 3:6, 2:6. Die einseitige Partie auf dem Court Philippe Chatrier war nach gerade einmal 1:45 Stunden wieder vorbei.

Cilic bekommt es im Viertelfinale nun mit Medwedews Landsmann Andrej Rubljow zu tun. Rubljow profitierte in seinem Achtelfinale von einer Verletzung seines italienischen Gegners Jannik Sinner, der beim Stand von 1:6, 6:4, 2:0 aus Sicht von Rubljow passen musste.

Bereits am Mittag war der an Position vier gesetzte Stefanos Tsitsipas überraschend gegen Holger Rune ausgeschieden.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Mai 2022, 23:14 Uhr
Aktualisiert:
31. Mai 2022, 09:36 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen