Weltcup in Lillehammer

Gesamtführung verteidigt: Buckwitz Dritte im Monobob

Lisa Buckwitz erreicht im Monobob nach einem schlechten ersten Lauf noch das Podium in Lillehammer. Die 29-Jährige verteidigt eine Top-Position.

Wurde in Lillehammer Dritte: Lisa Buckwitz.

© Petr David Josek/AP/dpa

Wurde in Lillehammer Dritte: Lisa Buckwitz.

Von dpa

Lillehammer - Bob-Pilotin Lisa Buckwitz vom BRC Thüringen hat in Lillehammer beim fünften Monobob-Weltcup dieser Saison ihren vierten Sieg verpasst. Die 29 Jahre alte Zweierbob-Olympiasiegerin von 2018 belegte auf der Olympiabahn von 1994 den dritten Rang hinter Siegerin Kaysha Love aus den USA und der Australierin Breeana Walker, die eine Hundertstelsekunde schneller war.

Buckwitz, die im zweiten Lauf einen Startrekord für die Bahn in Lillehammer aufgestellte, führt das Gesamtranking mit 1043 Punkten vor den beiden punktgleichen Love und Walker (jeweils 1004) weiter an. Laura Nolte vom BSC Winterberg belegte den sechsten Platz, Maureen Zimmer (BSC Sachsen Oberbärenburg) wurde Achte.

"Ich bin super happy, dass ich es auf das Podium geschafft habe. Der erste Lauf war sehr schlecht, der zweite war besser. Trotzdem bin ich zufrieden damit. Morgen will ich zweimal besser fahren", sagte Nolte über den Zweierbob-Weltcup am Sonntag.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2024, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen