Fußball-WM in Katar

Iran macht sich nach Sieg Hoffnungen aufs Achtelfinale

Nach der erschütternden Niederlage gegen England reißt die iranische Fußballmannschaft das Ruder nochmal rum: Die Iraner verhindern das Vorrundenaus mit einem 2:0 gegen Wales.

Die iranischen Spieler feiern das zweite Tor gegen Wales.

© AFP/ANTONIN THUILLIER

Die iranischen Spieler feiern das zweite Tor gegen Wales.

Von reb/sid

Völlig überraschend hat sich der Iran bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar die Chance auf das Achtelfinale gewahrt. Die Mannschaft von Trainer Carlos Queiroz kam in Gruppe B zu einem 2:0 (1:0) gegen Wales und wendete damit das vorzeitige Vorrundenaus ab. Nun hat der von politischen Unruhen in der Heimat gebeutelte Außenseiter das erstmalige Weiterkommen am Dienstag gegen die USA selbst in der Hand.

Nach der 2:6-Niederlage gegen England sorgten Roozbeh Cheshmi (90.+8) und Ramin Rezaeian (90.+11) für den ersten iranischen WM-Erfolg gegen eine europäische Mannschaft. Die Rote Karte sah der walisische Torhüter Wayne Hennessey (86.).

Damit muss Wales weiter auf den ersten WM-Sieg seit 64 Jahren warten, für das Achtelfinale ist ein Sieg im Battle of Britain gegen England Pflicht. Starspieler Gareth Bale löste mit seinem 110. Einsatz Chris Gunther als Rekordspieler der Waliser ab.

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2022, 13:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen