Fußball-Bundesliga

Köln-Spiel gegen Hoffenheim doch wie geplant am Sonntag

Nachdem der 1. FC Köln in der Conference League wegen Nebels erst am Freitag sein Spiel beim 1. FC Slovacko austragen konnte, hegten die Geißböcke die Hoffnung, dass die Bundesliga-Partie gegen Hoffenheim verschoben wird. Nun müssen sie doch am Sonntag ran.

Steffen Baumgart und der 1. FC Köln müssen am Sonntag schon wieder ran.

© dpa/Thomas Frey

Steffen Baumgart und der 1. FC Köln müssen am Sonntag schon wieder ran.

Von red/dpa

Die Bundesliga-Partie zwischen dem 1. FC Köln und der TSG 1899 Hoffenheim findet wie geplant am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN) statt. „Es haben sich sehr viele Menschen bemüht, damit das Spiel verlegt wird. Wird es aber nicht. Ob das eine Benachteiligung wird, dass wir am Sonntag schon wieder spielen, sehen wir, wenn die Partie vorbei ist“, sagte Kölns Trainer Steffen Baumgart nach dem 1:0-Sieg seiner Mannschaft am Freitag in der Conference League beim 1. FC Slovacko aus Tschechien. 

Die ursprüngliche Partie war am Donnerstagabend wegen Nebels nach kurzer Zeit abgebrochen und für Freitag neu angesetzt worden. Weil die Regenerationszeit zum nächsten Spiel so kurz ist, hatte Baumgart für eine Verlegung plädiert, im Gespräch war der kommende Montag. Auch die Hoffenheimer erklärten sich für eine Verlegung gesprächsbereit und „kooperativ“, wie Chefcoach André Breitenreiter erklärte.  „Es haben irgendwann mal irgendwelche klugen Menschen festgelegt, dass es ausreicht, wenn zwischen zwei Spielen 48 Stunden Zeit liegen, sagte Baumgart. „Wir werden schauen, wer am Sonntag die frischesten Jungs sind.“ 

Zum Artikel

Erstellt:
28. Oktober 2022, 17:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen