Handball

Magdeburg und Rhein-Neckar Löwen im Pokal weiter

Handball-Meister SC Magdeburg und der Bundesliga-Dritte Rhein-Neckar Löwen sind problemlos ins Viertelfinale des DHB-Pokals eingezogen.Der Vorjahresfinalist aus Magdeburg setzte sich im Achtelfinale gegen den Bundesligarivalen Bergischer HC klar mit 43:31 (22:16) durch.

Die Rhein-Neckar Löwen konnten sich bei der MT Melsungen durchsetzen.

© Swen Pförtner/dpa

Die Rhein-Neckar Löwen konnten sich bei der MT Melsungen durchsetzen.

Von dpa

Frankfurt/Main - Handball-Meister SC Magdeburg und der Bundesliga-Dritte Rhein-Neckar Löwen sind problemlos ins Viertelfinale des DHB-Pokals eingezogen.

Der Vorjahresfinalist aus Magdeburg setzte sich im Achtelfinale gegen den Bundesligarivalen Bergischer HC klar mit 43:31 (22:16) durch. Die Mannheimer kamen bei der MT Melsungen zu einem ebenfalls ungefährdeten 36:28 (18:12).

Ebenfalls in der Runde der letzten acht Teams, die am Freitag ausgelost wird, stehen der VfL Gummersbach nach einem 34:31 (16:14) beim ASV Hamm-Westfalen und der TBV Lemgo Lippe, der beim Zweitligisten HC Elbflorenz mit 32:27 (17:16) gewann. Pokalverteidiger THW Kiel spielt erst am Donnerstag beim Zweitligisten SG BBM Bietigheim.

Magdeburg dominierte vor 4561 Zuschauern die Partie und hatte in Kreisläufer Magnus Saugstrop (10 Tore) und Linksaußen Matthias Musche (9) seine besten Werfer. Bei den Rhein-Neckar Löwen überzeugten vor allem die Nationalspieler Juri Knorr (8), Patrick Groetzki und Jannik Kohlbacher (beide 6).

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2022, 21:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen