Früherer Fußball-Nationalspieler

Max Kruse zum Medizincheck beim SC Paderborn

Ein Comeback von Max Kruse bahnt sich an. Der Zweitligist Paderborn ist wohl an einer Verpflichtung interessiert.

Der frühere Fußball-Nationalspieler Max Kruse. (Archivbild)

© dpa/Soeren Stache

Der frühere Fußball-Nationalspieler Max Kruse. (Archivbild)

Von red/dpa

Der Transfercoup des SC Paderborn nimmt Formen an. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung sollte der frühere Fußball-Nationalspieler Max Kruse am Donnerstag seinen Medizincheck absolvieren.

Der Zweitligist, der das Interesse an Kruse nicht bestätigen wollte, äußerte sich zum Medizincheck zurückhaltend. „Wir geben keine Wasserstandsmeldungen ab“, hieß es aus der Medienabteilung. Auch Sportdirektor Benjamin Weber hielt sich sehr bedeckt. „Wir beschäftigen uns im Moment mit mehreren Spielern. Es ist kein Transfer fix“, sagte Weber dem „Westfalen-Blatt“.

Beim VfL Wolfsburg zuvor aussortiert

Am Mittwoch hatte der TV-Sender Sky über das angebliche Interesse der Ostwestfalen an Kruse berichtet. Der 35-Jährige wurde im vergangenen November beim VfL Wolfsburg aussortiert und der Vertrag vorzeitig aufgelöst. Kruse, der für diverse Clubs insgesamt 370 Bundesliga- und Zweitligaspiele absolvierte, könnte den Paderbornern sportlich durchaus helfen. In der Offensive sucht der Club Verstärkung und auch Spieler mit großer Erfahrung sind rar beim SCP. Die Frage ist, ob Kruse ins Gehaltsgefüge passt und wie fit er überhaupt ist. 

Beim Paderborner Ligakonkurrenten Hannover 96 gibt es kein Interesse an Kruse. „Wir suchen einen Stürmer, aber da ist Max Kruse nicht dabei“, sagte Trainer Thomas Leitl der „Bild“. 

 

Zum Artikel

Erstellt:
29. Juni 2023, 13:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen