Franco Harris

NFL-Legende ist tot

Berühmt wurde Franco Harris als Rookie am 23. Dezember 1972 durch die so genannte „Immaculate Reception“. Jetzt ist die NFL-Legende im Alter von 72 Jahren gestorben.

Franco Harris ist gestorben (Archivbild).

© IMAGO/USA TODAY Network/Erik Williams

Franco Harris ist gestorben (Archivbild).

Von red/SID

Am Freitag jährt sich sein großer Moment zum 50. Mal, am Samstag wollten die Pittsburgh Steelers seine Trikotnummer aus dem Verkehr ziehen. Jetzt ist Klubidol Franco Harris gestorben. Der frühere Runningback, viermal Super-Bowl-Gewinner mit der Franchise in der Football-Profiliga NFL, wurde 72 Jahre alt. Die Hall of Fame bestätigte den Tod des Mitglieds am Mittwoch auf ihrer Homepage.

Berühmt wurde Franco Harris als Rookie am 23. Dezember 1972 durch die so genannte „Immaculate Reception“ (unbefleckte Annahme). Im Play-off-Spiel zwischen Pittsburgh und den damaligen Oakland Raiders fing er 22 Sekunden vor Schluss einen abgeprallten Ball ab, rannte in die Endzone und entschied das Spiel (13:7). Das Play gilt bis heute als das bedeutendste der NFL-Geschichte. „Immaculate Reception“ leitet sich von „Immaculate Conception“ (unbefleckte Empfängnis) ab.

Am Samstag soll eigentlich vor dem Heimspiel gegen die Las Vegas Raiders Harris’ Nummer 32 „retired“ und damit nie mehr vergeben werden. Ob es dabei bleibt, ist noch nicht bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2022, 16:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen