WM 2022

Schauen Sie in diesem Jahr die Fußball-WM?

Draußen ist es kalt und ungemütlich – und drinnen ist die Stimmung ob der Energiekrise auch nicht viel besser. Bietet die Fußball-WM da eine willkommene Abwechslung? Machen Sie mit bei unserer Umfrage.

Umstrittener Austragungsort, Energiekrise und tristes Winterwetter – die Fußball-WM hat es in diesem Jahr schwer.

© dpa/Sebastian Willnow

Umstrittener Austragungsort, Energiekrise und tristes Winterwetter – die Fußball-WM hat es in diesem Jahr schwer.

Von rh/dpa

Am 20. November beginnt die Fußball-WM – und normalerweise wären schon aller in aufgeregter Vorfreude. Doch in diesem Jahr ist alles etwas anders: Es wird kein Sommermärchen – denn beim gemeinsamen Schauen draußen holt man sich in diesem Jahr eher kalte Füße. Und vielen ist auch aus anderen Gründen die Lust am Feiern vergangen: Hierzulande drückt die Inflation und die Energiekrise die Stimmung – und ein Blick auf die Menschenrechte im Austragungsland Katar lässt den ein oder anderen ebenfalls abwinken.

So verzeichnet auch der Handelsverbund Intersport eine geringere Nachfrage nach Fanartikeln als üblich. „Aufgrund des Zeitpunkts der WM im Winter gibt es keine Public-Viewing-Events und auch keine Biergärten, wo Stimmung und sehr viel Bedarf für Artikel aufkommen würde“, sagte Frank Geisler vom Vorstand von Intersport Deutschland in Heilbronn (Baden-Württemberg).

Der Austragungsort Katar werde von den Kundinnen und Kunden sowie von Intersport kritisch gesehen. „Da kommt bisher weniger Euphorie auf.“ Die Energiekrise und die Inflation spielen den Angaben zufolge ebenfalls eine Rolle. „Dennoch hoffen wir aber auch auf eine mögliche positive Überraschung“, sagte Geisler.

Zum Artikel

Erstellt:
12. November 2022, 10:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen