Fußball-WM in Katar

Senegal und Niederlande stehen im Achtelfinale

Katar muss sich auch im dritten Gruppenspiel der Fußball-WM geschlagen geben. Senegal und die Niederlande sind eine Runde weiter.

Das Nationalteam aus dem Senegal steht im Achtelfinale der WM.

© AFP/RAUL ARBOLEDA

Das Nationalteam aus dem Senegal steht im Achtelfinale der WM.

Von jbr/dpa/sid

Dem Senegal ist auf emotionale Weise zum zweiten Mal nach 2002 der Einzug in ein WM-Achtelfinale gelungen. Am Dienstag gewann das Team in Al-Rajjan auch ohne den verletzten Top-Star Sadio Mané das entscheidende Gruppenspiel gegen Ecuador mit 2:1 (1:0).

Am zweiten Todestag des WM-Helden von 2002, Papa Bouba Diop, verwandelte Ismaila Sarr (44. Minute) vom FC Watford einen Foulelfmeter, den Bayer Leverkusens Piero Hincapie durch allzu ungestümes Einsteigen verursacht hatte. Zudem traf Kapitän Kalidou Koulibaly (70.) vom FC Chelsea vor 44.569 Zuschauern nur 152 Sekunden nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich.

Katar verliert auch drittes Gruppenspiel

Souverän, aber glanzlos: Angeführt von Jungstar Cody Gakpo haben sich die Niederlande mit ihrem zweiten Erfolg bei der WM in Katar als Sieger der Gruppe A für die K.o.-Phase qualifiziert. Die Mannschaft von Bondscoach Louis van Gaal schlug den einmal mehr überforderten Gastgeber Katar 2:0 (1:0), offenbarte dabei aber erneut Schwächen. Um endlich den von van Gaal als Ziel ausgerufenen ersten WM-Triumph zu feiern, muss sich Oranje gehörig steigern.

WM-Gastgeber Katar, dessen Aus schon vor dem Anpfiff feststand, verlor dagegen nach dem 0:2 gegen Ecuador und dem 1:3 gegen den Senegal auch das dritte Gruppenspiel und verabschiedete sich bei seiner ersten WM-Teilnahme ohne Punkt. Dabei war das Team als Asienmeister ins Turnier gegangen. Der Staat hatte seit der Vergabe der WM vor zwölf Jahren viel Geld in den Aufbau der Mannschaft investiert.

Zum Artikel

Erstellt:
29. November 2022, 18:24 Uhr
Aktualisiert:
30. November 2022, 10:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen