NHL

Trainer bestätigt: Draisaitl in Stanley-Cup-Finals verletzt

Eishockey-Star Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers ist im entscheidenden Spiel der Saison nicht wirklich fit gewesen. Das hat sein Trainer nun bestätigt.

Zur bitteren Final-Niederlage kommen für Leon Draisaitl weitere schlechte Nachrichten: Er ist verletzt.

© Julio Cortez/AP/dpa

Zur bitteren Final-Niederlage kommen für Leon Draisaitl weitere schlechte Nachrichten: Er ist verletzt.

Von dpa

Edmonton - Trainer Kris Knoblauch hat bestätigt, dass Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl in der Final-Serie um den Stanley Cup verletzt aufgelaufen ist. "Finger, Rippen", sagte der Coach der Edmonton Oilers in Edmonton, zwei Tage nach dem 1:2 gegen die Florida Panthers im entscheidenden siebten Spiel der Serie. Konkreter wurde Knoblauch nicht.

Draisaitl selbst wollte unmittelbar nach der Niederlage keine Auskunft zur Art seiner Verletzungen geben. "Da müssen wir jetzt nicht drüber reden", hatte er gesagt. Auch zur Verletzung von Draisaitls Kollege Connor McDavid nannte Knoblauch keine Details.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Juni 2024, 08:22 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen