Fußball-Bundesliga

Union siegt im Derby gegen Hertha – Freiburg furios

Für die Hertha geht auch die neue Bundesliga-Saison schlecht los. Im Derby setzte es wieder einmal eine Pleite bei Union. Der SC Freiburg startete dagegen fulminant.

Union zeigte der Hertha einmal mehr die Grenzen auf.

© dpa/Andreas Gora

Union zeigte der Hertha einmal mehr die Grenzen auf.

Von hej/dpa

Die Sommerpause ist vorbei – die Fußball-Bundesliga startete an diesem Wochenende in die neue Saison 2022/23. Nach dem fulminanten Auftakt am Freitag mit dem 6:1 Kantersieg des FC Bayern München bei Eintracht Frankfurt standen am Samstag die nächsten interessanten Partien an.

Allem voran das Berliner Derby stand im Fokus. Für die Hertha gab es gegen den 1. FC Union aber wieder nichts zu holen. Eine Woche nach dem Pokal-K.o. in Braunschweig verloren die Berliner auch das Bundesliga-Auftaktspiel beim Stadtrivalen 1:3 (0:1) und kassierten damit die vierte Derby-Niederlage in Serie. Eine kleine Enttäuschung gab es auch für den früheren Meister-Coach Niko Kovac, der mit dem VfL Wolfsburg zu einem glücklichen 2:2 (1:2) gegen Aufsteiger Werder Bremen kam.

Borussia Mönchengladbach erkämpfte sich auch dank mehr als 70 Minuten Überzahl ein 3:1 (1:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim und sorgte damit nach dem Pokal-Kantersieg für eine siegreiche Heimpremiere von Coach Daniel Farke. Furios spielte der SC Freiburg beim 4:0 (0:0) im Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg auf. Damit übernahmen die Breisgauer den zweiten Platz hinter Meister FC Bayern. Der VfL Bochum unterlag dem FSV Mainz 05 1:2 (1:1).

Zum Artikel

Erstellt:
6. August 2022, 18:08 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen