Boxen

Usyk verteidigt WM-Titel gegen Dubois erfolgreich

Der ukrainische Schwergewichts-Boxweltmeister Oleksander Usyk hat auch seine zweite Titelverteidigung erfolgreich gemeistert.Der 36 Jahre alte Champion der Verbände IBF, WBA und WBO gewann im polnischen Breslau (Wroclaw) gegen den britischen Herausforderer Daniel Dubois (25) in der neunten Runde durch Knockout.

Oleksandr Usyk (r) in Aktion gegen Daniel Dubois.

© Sebastian Borowski/PAP/dpa

Oleksandr Usyk (r) in Aktion gegen Daniel Dubois.

Von dpa

Berlin - Der ukrainische Schwergewichts-Boxweltmeister Oleksander Usyk hat auch seine zweite Titelverteidigung erfolgreich gemeistert.

Der 36 Jahre alte Champion der Verbände IBF, WBA und WBO gewann im polnischen Breslau (Wroclaw) gegen den britischen Herausforderer Daniel Dubois (25) in der neunten Runde durch Knockout.

Noch immer unbesiegt

Der in nun 21 Profikämpfen noch unbesiegte Usyk war zu Beginn klar der Chef im Ring und ließ seinen Gegner vor allem dank seiner flinken Führhand kaum zur Entfaltung kommen. Erst nach einem Tiefschlag von Dubois in der fünften Runde wurde der Fight ausgeglichener. Ende der achten Runde ging der Herausforderer aber erstmals auf die Bretter. Kurze Zeit später folgte der nächste Niederschlag, danach war der Fight beendet. Usyk hatte vor dem Kampf betont, er wolle "Ruhm auf die Fahne" seines vom Krieg gebeutelten Heimatlandes bringen.

Wenige Minuten vor dem ersten Gong war der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj mit einem Video zugeschaltet worden. Die Stärke der Ukrainer sei so mächtig wie die von Usyk, und die Stärke der Verbündeten so groß wie die von Dubois, sagte Selenskyj. 

Usyk wollte eigentlich gegen den britischen WBC-Weltmeister Tyson Fury zu einem Titel-Vereinigungskampf antreten, doch der geplante Mega-Fight war aufgrund immer neuer Forderungen von Fury geplatzt.

Zum Artikel

Erstellt:
27. August 2023, 07:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen