Abgestiegene SG überrascht in Magdeburg

Die Fußballer aus Großaspach lassen sich trotz des feststehenden Abstiegs aus der Dritten Liga nicht hängen. Der Tabellenvorletzte erkämpft sich bei den Elbestädtern einen bemerkenswerten 1:0-Erfolg.

Abgestiegene SG überrascht in Magdeburg

Onur Ünlücifci (links) hat mit den Großaspachern in Magdeburg viel Einsatzwillen gezeigt. Foto: M. Täger

Von Heiko Schmidt

SG-Trainer Hans-Jürgen Boysen rotierte wie in den vergangenen Wochen auch im ersten Match nach dem feststehenden Abstieg kräftig durch. Allerdings standen mit Torhüter Constantin Frommann und Kapitän Julian Leist sowie Jonas Behounek und Orrin McKinze Gaines vier Akteure in der Startelf gegenüber der 1:2-Heimniederlage zuletzt gegen den SV Meppen. Für Keeper Frommann war es zudem das letzte Spiel. Der Vertrag des Leihspielers endet am Dienstag. Der 22-Jährige kehrt dann zum SC Freiburg zurück und steht dem Dorfklub in den letzten beiden Saisonpartien nicht mehr zur Verfügung.

Im Spielsystem 4:4:2 standen die Großaspacher zunächst in der Defensive. Die Magdeburger machten Druck und besitzen die erste dicke Möglichkeit. Nach einer Ecke von der linken Seite von Timo Perthel köpft Christian Beck in der fünften Minute den Ball zu Jürgen Gjasula, der aus fünf Metern freistehend über den Sonnenhof-Kasten schießt. In der 16. Minute kommt Marcel Costly nach einer Flanke von der linken Seite von Leon Bell Bell acht Meter vor dem SG-Gehäuse zum Kopfball, verfehlt aber das Ziel. Drei Minuten später hat Anthony Roczen die nächste Magdeburger Chance, der frei aufs Aspacher Tor zuläuft. SG-Kapitän Julian Leist spitzelt die Kugel gerade noch weg. In der 29. Minute verbucht Jonas Meiser die erste Gelegenheit für die Gäste, doch der Stürmer wird im letzten Moment vom FCM-Spieler Rico Preißinger gestoppt. Die größte Möglichkeit in der ersten Halbzeit besitzen die Großaspacher in der 44. Minute. Nach Meisers Ballgewinn schlägt Dominik Martinovic einen perfekten Pass zu Orrin McKinze Gaines, der sich aber die Kugel zu weit vorlegt. FCM-Torhüter Morten Behrens ist dann zur Stelle.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Magdeburger auf den Führungstreffer. Doch die klareren Chancen besitzen die Großaspacher. Der eingewechselte Marco Hingerl passt in der 65. Minute zu Martinovic. Dessen Flanke von der rechten Seite jagt Kai Brünker aus fünf Metern übers FCM-Gehäuse. Drei Minuten später nutzen die Gäste eine weitere klare Möglichkeit zum Führungstreffer. Nach einer Vorlage von Hingerl zieht McKinze Gaine von der linken Strafraumgrenze unhaltbar ins lange Toreck zum 1:0 für die Großaspacher ab.

1. FC Magdeburg: Behrens – Koglin, Gjasula, Perthel – Costly, Rother (53. Steininger), Preißinger (82. Conteh), Jacobsen (46. Kvesic), Bell Bell – Beck, Roczen.

SG Sonnenhof Großaspach: Frommann – Gipson (46. Brünker), Leist, Burger, Poggenberg – Behounek, Ünlücifci, Krasniqi (86. Slamar), McKinze Gaines – Martinovic (69. Bösel), Meiser (60. Hingerl).

Tor: 0:1 (68.) McKinze Gaines. – Gelbe Karten: Preißinger, Gjasula / Ünlücifci. – Schiedsrichter: Burda (Berlin).