Reutlingen

27-Jähriger kommt nach Angriff in U-Haft

Weil er zwei Vollzugsbeamte der Reutlinger Gemeinde angegriffen haben soll, sitzt ein Obdachloser jetzt in Untersuchungshaft. Begonnen hatte die Auseinandersetzung mit einem Tritt gegen einen Blitzer.

Der verhaltensauffällige Mann wurde an einem Tag mehrfach festgenommen. (Symbolbild)

© Phillip Weingand / STZN/geschichtenfotograf.de

Der verhaltensauffällige Mann wurde an einem Tag mehrfach festgenommen. (Symbolbild)

Von reb/dpa/lsw

Für einen 27 Jahre alten Mann wurde Untersuchungshaft angeordnet, nachdem er zwei Reutlinger Gemeindevollzugsbeamte geschlagen und verletzt hat. Der Obdachlose habe am Dienstag zunächst ein Geschwindigkeitsmessgerät umgetreten, teilte die Polizei zusammen mit der Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Einen 39-jährigen Beamten, der ihn zum Stehenbleiben aufforderte, verletzte er mit Faustschlägen leicht. Der 27-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen.

Ein paar Stunden später habe er unvermittelt eine Politesse mehrmals geschlagen, hieß es weiter. Der betrunkene 27-Jährige wurde ein weiteres Mal von der Polizei festgenommen. Die 55 Jahre alte Beamtin kam in ein Krankenhaus. Ein Haftrichter entschied am Mittwoch, dass der bereits polizeibekannte Mann in Haft muss.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2024, 15:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen