Ex-VfB-Profi

Andreas Buck schließt sich Bündnis Sahra Wagenknecht an

Die neue Partei, die sich von den Linken abgespaltet hat, hat einige prominente Unterstützer gewonnen. Sie gehören zu den „Gründungsmitgliedern“.

Andreas Buck gehörte zur Meistermannschaft des VfB Stuttgart von 1992.

© Archiv/Pressefoto Baumann/Baumann

Andreas Buck gehörte zur Meistermannschaft des VfB Stuttgart von 1992.

Von mbo/dpa

Einige Prominente haben sich dem Bündnis Sahra Wagenknecht angeschlossen, darunter der frühere Fußballprofi Andreas Buck, der Publizist Michael Lüders und der Musiker Joachim Witt. Dies teilte die neue Partei am Donnerstag in Berlin mit. Zu den ersten Mitgliedern zählen demnach auch mehrere Professoren, Gewerkschafter, Ärzte, Theologen, Autoren, Unternehmer und Unternehmensberater.

In einer ebenfalls veröffentlichten Erklärung hieß es, die Politik und die öffentliche Debatte brauche neue Impulse. „Deshalb werden wir als Gründungsmitglieder den Aufbau der neuen Partei aktiv mitgestalten.“ Das BSW wurde Anfang Januar in Berlin gegründet. Für Samstag ist der erste Parteitag geplant, ebenfalls in Berlin.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2024, 18:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen