Digitalwährung

Bitcoin verliert deutlich: Jüngste Gewinne sind weg

Gerade erst war der Bitcoin wieder klar über die Marke von 45.000 Dollar gestiegen - nun gibt er wieder deutlich nach.

Experten verweisen immer wieder auf die Gefahren von starken Kursschwankungen beim Bitcoin.

© Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Experten verweisen immer wieder auf die Gefahren von starken Kursschwankungen beim Bitcoin.

Von dpa

New York - Der Kurs der Digitalwährung Bitcoin ist am Mittwoch kräftig gefallen und hat deutliche Gewinne vom Vortag wieder abgegeben. In kurzer Zeit sackte der Kurs im Mittagshandel von etwa 46.000 Dollar um mehr als neun Prozent auf ein Tagestief bei 41.110 Dollar. Zuletzt wurde der Bitcoin bei 42.500 Dollar gehandelt.

Am ersten Handelstag des Jahres hatte die Spekulation auf die Zulassung eines Bitcoin-ETF durch die US-Börsenaufsicht SEC die älteste und bekannteste Digitalwährung erstmals seit April 2022 über die Marke von 45.000 Dollar getrieben. Die SEC hat bis zum 10. Januar Zeit, über den Fonds zu entscheiden, mit dem direkt in den Bitcoin investiert werden soll.

Experten verweisen auf die Gefahren von starken Kursschwankungen beim Bitcoin. Im November 2021 war der Kurs der Digitalwährung auf ein Rekordhoch bei knapp 69.000 Dollar gestiegen.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Januar 2024, 14:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen