Parteien

Das sind die neuen Landesvorsitzende der bayerischen Grünen

Teilweiser Führungswechsel bei den bayerischen Grünen: Nach zwei spannenden Kampfabstimmungen hat die Partei ein neues Vorsitzenden-Duo. Einer der bisherigen Amtsinhaber ist abgewählt.

Gisela Sengl wurde zur Co-Vorsitzenden der bayerischen Grünen gewählt.

© Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Gisela Sengl wurde zur Co-Vorsitzenden der bayerischen Grünen gewählt.

Von dpa

Lindau - Die bayerischen Grünen werden künftig von zwei Frauen geführt: Neben Amtsinhaberin Eva Lettenbauer (31) wurde die langjährige Landtagsabgeordnete Gisela Sengl (63) zur neuen Landesvorsitzenden gewählt. Die 63-Jährige gewann auf einem Parteitag in Lindau am Ende eine Kampfabstimmung unter anderem gegen Amtsinhaber Thomas von Sarnowski (36).

Zunächst setzte sich Lettenbauer nur ganz knapp gegen Sengl durch: Bei der ersten Kampfabstimmung erhielt Lettenbauer 164 von 321 Stimmen - das entspricht 51 Prozent. Auf Sengl entfielen 154 Stimmen oder 48 Prozent. Es gab eine Nein-Stimme und zwei Enthaltungen.

Sengl trat daraufhin bei der Abstimmung über den zweiten Vorsitzenden-Posten erneut an - und gewann, genauso knapp wie Lettenbauer zuvor: Sie erhielt 164 von 322 Stimmen und damit ebenfalls 51 Prozent. Auf von Sarnowski entfielen 152 Stimmen oder 47 Prozent.

Ein weiterer Herausforderer, Robert Herbst aus dem Kreisverband Ostallgäu, bekam vier Stimmen. Es gab eine Nein-Stimme und eine Enthaltung. Die Grünen waren bei der Landtagswahl in Bayern viertstärkste Kraft geworden und sind in der Opposition.

Zum Artikel

Erstellt:
27. Januar 2024, 14:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen