Heidenheim

Polizei schnappt vier Ladendiebe auf einmal

Ein Detektiv beobachtet ein Quartett dabei, wie es etliche Waren in der Maktkauf-Filiale in Heidenheim in einem Rucksack verstaut. Bis die Polizei da ist, dauert es eine Weile – und die Supermarktmitarbeiter greifen ein.

Ein 19-jähriger Ladendieb ist in Heidenheim renitent geworden (Symbolbild).

© picture alliance / dpa/Felix Kästle

Ein 19-jähriger Ladendieb ist in Heidenheim renitent geworden (Symbolbild).

Von mbo

Die Polizei hat in Heidenheim gleich vier Ladendiebe auf einen Schlag festgenommen. Ein Ladendetektiv hatte die Gruppe gegen 14.50 Uhr in der Maktkauf-Filiale in der Nattheimer Straße beim Stehlen beobachtet und die Polizei verständigt. Noch bevor die Beamten eintrafen, versuchten die Langfinger zu flüchten. Drei Mitarbeitern gelang es die vier Tatverdächtigen, darunter zwei Frauen im Alter von 34 und 37 Jahren sowie zwei Männer im Alter von 18 und 19 Jahren, festzuhalten.

Beim Versuch, mit dem Diebesgut zu flüchten, wurde der 19-Jährige renitent. Er riss sich von einem Mitarbeiter los und stieß diesen auch gewaltsam zurück. Verletzt wurde der Mitarbeiter aber nicht. Bei dem Teenager fand die Polizei das mutmaßliche Diebesgut, darunter Lebensmittel, Hygieneartikel, Haushaltsartikel und Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro.

Das hatten die Verdächtigen gemeinschaftlich in dessen Rucksack und Bauchtasche gepackt. Da der 19-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, wurde er für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Polizeirevier Heidenheim gebracht. Die Diebe befinden sich wieder auf freiem Fuß.

Zum Artikel

Erstellt:
24. Januar 2024, 11:12 Uhr
Aktualisiert:
24. Januar 2024, 11:24 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen