Schweizerischen Kaiseraugst

Rollstuhlfahrerin gerät unter Zug

Im schweizerischen Kaiseraugst gerät eine Rollstuhlfahrerin unter einen Zug. Sie hat Glück im Unglück.

Eine Rollstuhlfahrerin in Kaiseraugst ist bei einem Unfall leicht verletzt worden (Symbolbild).

© IMAGO/blickwinkel/IMAGO/R. Rebmann

Eine Rollstuhlfahrerin in Kaiseraugst ist bei einem Unfall leicht verletzt worden (Symbolbild).

Von dpa/lkr

Eine Rollstuhlfahrerin ist im schweizerischen Kaiseraugst beim Bahnhof ins Gleisbett gefallen und trotz eines über sie hinwegrollenden Zug nach Polizeiangaben nur leicht verletzt worden. Eine weitere Person wurde bei dem Unglück nahe der deutschen Grenze durch herumfliegende Teile des Rollstuhls ebenfalls leicht verletzt, wie die Kantonspolizei Aargau am Mittwoch mitteilte.

Die ältere Frau sei in ihrem Rollstuhl mit einem elektrisch betriebenem Vorspannrad unterwegs gewesen. Sie sei aus noch unbekannten Gründen ins Gleisbett gestürzt.

Die Seniorin habe bei dem Unfall am Dienstagnachmittag „viel Glück im Unglück“ gehabt, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Die Frau habe mittig im Gleisbett gelegen, als der herannahende Zug sie überrollt habe. Der Zug sollte den Bahnhof nahe dem deutschen Rheinfelden (Baden) ohne geplanten Halt passieren.

Rettungskräfte brachten die Seniorin den Angaben zufolge in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen demnach noch. Eine Beteiligung Dritter werde bisher ausgeschlossen.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2024, 16:58 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen