VfB: Hiroki Ito spielt in diesem Jahr nicht mehr

Der Fußballprofi hat sich verletzt und absolviert die Reha in Japan. Wann der Verteidiger zurückkehrt, ist offen.

Von Carlos Ubina

Stuttgart - Die Meldung des VfB Stuttgart umfasst nur fünf Zeilen, und der Kern der Nachricht ist auch kurz: Hiroki Ito fällt verletzt aus. In diesem Jahr wird der Japaner nicht mehr für den Fußball-Bundesligisten auflaufen. Aus sportlicher Sicht ist das eine Hiobsbotschaft, da der verlässliche Abwehrspieler beim VfB eine feste Größe darstellt. Ganz gleich, ob er als Innen- oder Außenverteidiger aufgestellt wird.

Eine Muskelverletzung bremst Ito. Genaueres kommuniziert der VfB nicht. Zugezogen hat er sie sich in der Schlussphase der Partie bei Eintracht Frankfurt (2:1) – an der Rückseite des Oberschenkels. „Der Ausfall von Hiroki trübt die Freude über unseren Sieg in Frankfurt, weil Hiroki mit seinen fußballerischen Qualitäten und seiner Mentalität ein sehr wichtiger Spieler für uns ist“, sagt der Sportdirektor Fabian Wohlgemuth.

In einer herausfordernden Saisonphase muss der Trainer Sebastian Hoeneß nun auf den 24-Jährigen verzichten. Englische Wochen und Spitzenspiele stehen bis Weihnachten noch an. Beispielsweise die Ligabegegnungen mit Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München sowie die Pokalpartie gegen Borussia Dortmund, um nur die prominentesten Gegner innerhalb weniger Tage zu nennen.

Ausgerechnet jetzt fehlt Ito. Seine Reha absolviert der Nationalspieler allerdings nicht in Stuttgart, sondern in seiner japanischen Heimat. Er ist bereits abgeflogen. Das ist mit dem VfB so abgestimmt. Wann genau Ito wieder in Stuttgart zurück sein wird, ist dagegen offen. Zum Auftakt der Wintervorbereitung wird er nicht zurückerwartet, wenn die Genesung normal verläuft. Denn Ito dürfte für die Asienmeisterschaft nominiert werden. Die Japaner starten am 14. Januar mit dem Gruppenspiel gegen Vietnam.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2023, 22:06 Uhr
Aktualisiert:
28. November 2023, 21:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen