Wünsche vom Baum pflücken

Wenn der Weihnachtsmarkt eröffnet wird, blüht der Weihnachtsbaum im Rathaus. Und die Hoffnung armer Kinder auf eine schöne Bescherung.

Von fr

Stuttgart - Es gibt viele Wünsche. Das ist kein gutes Zeichen. Viel mehr Wünsche als die Jahre zuvor. Der Weihnachtsbaum im Stuttgarter Rathaus ist reicher bestückt denn je. „Wir haben 3000 Wünsche von Kindern und Jugendlichen“, sagt Maria Haller-Kindler, die Kinderbeauftragte der Stadt Stuttgart.

Von armen Kinder, die so auf ein Geschenk zu Weihnachten hoffen können, das sich ihre Familien sonst nicht leisten könnten. Eingereicht von mehr als 60 Institutionen wie sozialen Trägern oder dem Kinderhospiz. Deren Mitarbeiter haben zuvor die Wünsche der Kinder erfragt. Von Mittwoch, 29. November, an kann man die Wunschzettel direkt per Hand vom Weihnachtsbaum im Rathaus pflücken oder aber vom digitalen Baum im Internet unter der Homepage: kinderwuensche.stuttgart.de

Wer den Kindern eine Freude machen möchte, kann sein Geschenk vom Donnerstag, 30. November, bis zum 11. Dezember im Wert von bis zu 30 Euro beim Kinderbüro, Eberhardstraße 6, Eingang Standesamt, von Montag bis Freitag von 8.30 bis 18 Uhr im dritten Obergeschoss abgeben. Und was wünschen sich die Kinder so? Maria Haller-Kindler hat gespickelt: Unter anderem rosa Zahnpasta, einen Sternenhimmelprojektor oder eine Zuckerwattenmaschine.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2023, 22:08 Uhr
Aktualisiert:
28. November 2023, 21:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen