Handball EM in Berlin

Deutsches Team verliert gegen Olympiasieger Frankreich

Krimi ohne Happy End, Dämpfer für den Medaillentraum: Deutschlands Handballer haben auf dem Weg zu einem neuen Wintermärchen bei der Heim-EM einen ersten Rückschlag erlitten.

Das deutsche Handballteam um Bundestrainer Alfred Gislason.

© dpa/Sören Stache

Das deutsche Handballteam um Bundestrainer Alfred Gislason.

Von red/dpa

Deutschlands Handballer haben die perfekte Vorrunde bei der Heim-EM verpasst und starten ohne Pluspunkten in die Hauptrunde. Die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason musste sich am Dienstag in Berlin vor 13 571 Zuschauern Olympiasieger Frankreich mit 30:33 (15:17) geschlagen geben und kassierte nach zuvor zwei überzeugenden Siegen die erste Niederlage. Juri Knorr war mit acht Treffern bester deutscher Werfer.

Nur die Punkte aus dem Frankreich-Spiel werden mit in die zweite Turnierphase genommen. Dort bestreitet die DHB-Auswahl im Kampf um das Halbfinale vier Partien und trifft in einer Sechser-Gruppe in Köln auf Ungarn, Kroatien, Island sowie den Sieger aus dem Duell zwischen Spanien und Österreich. Die zwei besten Teams qualifizieren sich für die Vorschlussrunde. 

Zum Artikel

Erstellt:
16. Januar 2024, 22:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen