Bundesliga

Transfer von Eric Dier zum FC Bayern München perfekt

Thomas Tuchel bekommt den ersten gewünschten Winterzugang. Harry Kanes langjähriger Tottenham-Kollege Eric Dier soll den Abwehr-Engpass lindern.

Soll den Abwehr-Engpass der Bayern lindern: Eric Dier.

© John Walton/PA Wire/dpa

Soll den Abwehr-Engpass der Bayern lindern: Eric Dier.

Von dpa

München - Der Wechsel von Eric Dier zum FC Bayern München ist perfekt. Der englische Profi kommt vom Premier-League-Club Tottenham Hotspur nach München. Das teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister mit.

Der noch 29-Jährige erhält beim FC Bayern einen Vertrag bis 30. Juni dieses Jahres mit der Option auf Verlängerung für ein weiteres Jahr.

"Eric wird ein wertvoller Bestandteil unserer Defensive sein. Seine sportlichen Fähigkeiten und seine internationale Erfahrung werden der Mannschaft sowohl auf dem Platz als auch in der Kabine weiterhelfen", sagte Sportdirektor Christoph Freund laut Mitteilung.

Dier soll als erster Winterzugang dazu beitragen, den personellen Engpass in der Defensive des deutschen Meisters zu verringern. Ob er im Bundesliga-Heimspiel der Bayern gegen die TSG 1899 Hoffenheim an diesem Freitag (20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN) im Kader steht, war zunächst offen.

"Für mich wird mit diesem Wechsel ein Traum wahr, denn schon als Kind möchte man eines Tages für Clubs wie den FC Bayern spielen", sagte Dier. Er spielte seit 2014 für Tottenham, war dort und in der englischen Nationalmannschaft Teamkollege von Bayern-Torjäger Harry Kane.

"Kriegen Goretzka für das Mittelfeld frei"

Dier kann laut Trainer Thomas Tuchel in der Abwehr beide Innenverteidiger-Positionen besetzen und auch in einer Dreierkette agieren. "Wir kriegen auf jeden Fall Leon Goretzka für das Mittelfeld frei", sagte Tuchel mit Blick auf den Nationalspieler, der zuletzt hinten aushelfen musste. Den Bayern fehlen in den ersten Wochen des Jahres Innenverteidiger Minjae Kim (Asien-Cup) und Noussair Mazraoui (Afrika-Cup) wegen Einsätzen für ihre Nationalteams.

Wie wertvoll Dier sein kann, wird sich noch zeigen müssen. Denn bei Tottenham war er zuletzt nur noch zweite Wahl und kommt in dieser Saison nur auf vier Einsätze in der Premier League.

Zum Artikel

Erstellt:
11. Januar 2024, 12:08 Uhr
Aktualisiert:
11. Januar 2024, 22:03 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen