Handball-Europameisterschaft

Österreichs Handballer siegen auch in EM-Hauptrunde

Österreich sorgt bei der Handball-EM weiter für Furore. Auch Titelanwärter Frankreich siegt zum Start der zweiten Turnierphase.

Österreichs Torwart Constantin Möstl jubelt.

© Tom Weller/dpa

Österreichs Torwart Constantin Möstl jubelt.

Von dpa

Köln - Österreichs Handballer bleiben bei der Europameisterschaft weiter ungeschlagen auf Erfolgskurs. Zum Auftakt der Hauptrunde kam das Team um Rückraum-Ass Mykola Bilyk gegen Ungarn zu einem 30:29 (17:17)-Sieg und verfügt nun über 3:1 Punkte. 

"Das ist unglaublich", sagte Nationaltrainer Ales Pajovic über den überraschenden Erfolg in Köln. Die Österreicher sind am Samstag Gegner der deutschen Mannschaft. "Wir haben bereits alle Erwartungen übertroffen und hoffen, weiter auf dieser Welle reiten zu können", sagte der langjährige Bundesligaprofi Robert Weber. Ungarn weist nach der ersten Turnier-Niederlage 2:2 Punkte auf.

Auf Kurs Halbfinale steuert weiter Olympiasieger Frankreich. Der Rekord-Weltmeister, der in der Vorrunde die DHB-Auswahl besiegt hatte, setzte sich in einem dramatischen Spiel gegen Kroatien knapp mit 34:32 (18:18) durch und führt die Gruppe mit 4:0 Punkten an.     

Zwischen Österreich und Ungarn entwickelte sich von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe, in dem sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Kurz vor Schluss sorgte Bilyk mit seinem achten Tor für die Entscheidung. Neben dem Rückraumspieler vom deutschen Rekordmeister THW Kiel erwiesen sich auch Lukas Hutecek vom TBV Lemgo Lippe und Rechtsaußen Weber mit jeweils sechs Toren als treffsicher. 

Zum Artikel

Erstellt:
18. Januar 2024, 20:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen