Handball-EM 2024

Preise, Übertragung, Empfang – Das ist der neue Streaming-Anbieter Dyn

An diesem Mittwoch startet die Handball-EM in Deutschland. Die DHB-Auswahl trifft um 20.45 Uhr auf die Schweiz. Sehen kann man die Partie unter anderem bei „Dyn“. Die wichtigsten Infos rund um den Dienst:

Dyn feierte erst im August 2023 seine Premiere.

© IMAGO/foto2press/IMAGO/Oliver Zimmermann

Dyn feierte erst im August 2023 seine Premiere.

Von Lotta Wellnitz

Deutschlands Handballer starten an diesem Mittwoch in die Europameisterschaft (10. bis 28. Januar) im eigenen Land – und zwar vor einer Weltrekordkulisse von 53 000 Zuschauern im Düsseldorfer Fußballstadion.

Zum Start der Heim-EM muss das Team von Bundestrainer Alfred Gislason um 20.45 Uhr gegen die Schweiz ran, die mit dem ehemaligen Bundesliga-Star Andy Schmid auflaufen. Sehen kann man das Spiel unter anderem bei Dyn. Aber was ist das eigentlich?

Was ist Dyn?

Dyn ist ein kostenpflichtiger Online-Sender, der verschiedene Sportarten wie Basketball, Volleyball, Tischtennis oder Hockey zeigt – und eben auch Handball. Das Start-up wurde erst Anfang 2022 von Christian Seifert, dem ehemaligen DFL-Geschäftsführer, und dem Verlag Axel Springer gegründet.

Welche EM-Spiele zeigt Dyn?

Der Streaming-Dienst zeigt alle Spiele der Handball-EM, davon sind nach Angaben von Dyn mindestens 31 Begegnungen exklusiv.

Wie viel kostet ein Dyn-Abo?

Anders als bei manch anderen Streaming-Anbietern kann man bei Dyn nur ein Paket mit allen Sportarten kaufen. Es gibt ein Monatsabo, das 14,50 Euro kostet und das man monatlich kündigen kann. Dazu gibt es ein Jahresabo (Preis 12,50 Euro/Monat), das insgesamt dann 150 Euro im Jahr kostet. Wer eine Dauerkarte für die Handball-Bundesliga besitzt, kann Dyn im Jahresabo schon für 9,50 Euro pro Monat buchen. Dieser Rabattpreis gilt für die ersten zwölf Monate.

Wer moderiert für Dyn bei der Handball-EM?

Der neue TV-Anbieter setzt für die Moderation und die Interviews auf ein Trio aus Anett Sattler, Hannah Nitsche und Lea Rostek. Zum Experten-Team gehören mit Stefan Kretzschmar und Pascal Hens ehemalige Nationalspieler.

Welche Sportarten kann man bei Dyn sehen?

Dyn hat verschiedene Sportrechte – unter anderem folgende:

Handball:

Basketball:

Hockey:

Volleyball:

Tischtennis:

Auf welchen Geräten kann man Dyn empfangen?

Wie der Streaming-Dienst auf seiner Webseite in einem FAQ schriebt, funktioniert Dyn über Webbrowser, Mobilgeräte, Tablets, Streaming-Sticks und Smart-TVs. Aufgelistet sind dort unter anderem folgende:

Wer überträgt die Handball-EM noch?

Die Spiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft sind im TV kostenlos zu sehen – und zwar bei ARD und ZDF. Zudem gibt es mehrere Partien ohne deutsche Beteiligung im kostenlosen Livestream der öffentlich-rechtlichen Sender im Internet zu sehen.

Das ZDF zeigt die ersten beiden Spiele des DHB-Teams gegen die Schweiz und Nordmazedonien. Die ARD überträgt das dritte Gruppenspiel gegen Frankreich.

Alles wichtige zur Handball-EM haben wir hier zusammengefasst: Chancen, Modus, Favoriten - Was Sie alles zum Turnier wissen müssen

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2024, 13:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen